UFC News

UFC Sao Paulo: Bader überrennt Nogueira, Almeida siegreich

Ryan Bader (Foto: Dorian Szücs)

Direkt im Anschluss an den UFC-Event in Belfast fand in Sao Paulo UFC Fight Night 100 statt. Im Hauptkampf der Veranstaltung konnte sich Ryan „Darth“ Bader einen überaus dominanten Sieg gegen Antonio Rogerio Nogueira sichern.

Bader hatte keine Probleme damit, den Brasilianer immer wieder auf die Matte zu befördern. Am Boden arbeitete der US-Amerikaner mit hartem Ground and Pound und richtete Schaden an. Nogueira hatte Bader nichts entgegenzusetzen, hielt die Angriffe aber lange aus, bis er in der dritten Runde schließlich vom Ringrichter aus dem Kampf genommen wurde.

Damit konnte Bader seinen zweiten Sieg gegen Nogueira einfahren, nachdem er ihn im Jahr 2010 schon einmal nach Punkten besiegen konnte. Für Bader ist es der zweite Sieg in diesem Jahr, nachdem er im Januar nach einer längeren Siegesserie eine K.o.-Niederlage gegen Anthony Johnson einstecken musste. Wie es mit Bader weitergeht, ist nicht bekannt. Der Kampf gegen Nogueira war nämlich der letzte in seinem aktuellen UFC-Vertrag.

Thomas Almeida wieder auf der Erfolgsspur

Im Co-Hauptkampf konnte sich Thomas Almeida einen Sieg gegen Albert Morales sichern. Morales konnte in der Anfangsphase des Kampfes noch gut im Stand mithalten, musste aber auch hier schon häufig Konter einstecken. Im zweiten Durchgang drehte Almeida dann auf und landete immer mehr klare Schläge, die Morales sichtlich zu schaffen machten. Nach einem Schlaghagel brach der Ringrichter den Kampf schließlich in der zweiten Runde ab.

Claudia Gadelha kämpfte sich ebenfalls zurück auf die Straße der Gewinner. Die Brasilianerin konnte gegen Cortney Casey den Kampf bestimmen und beantwortete Angriffsstürme im Stand meist mit Takedowns. In der dritten Runde landete Gadelha offenbar einen verbotenen Soccerkick, der Casey für kurze Zeit außer Gefecht setzte. Einen Punktabzug gab es für Gadelha aber nicht, in der Wiederholung schien der Tritt auch nur die Haare ihrer Gegnerin zu berühren. Der Kampf konnte schließlich fortgesetzt werden und wurde von den Punktrichtern nach drei Runden einstimmig für Gadelha gewertet.

Der Pole Krzysztof Jotko konnte sich einen weiteren UFC-Sieg sichern. Gegen Thales Leites zeigte er sich in allen Bereichen stark und konnte vor allem am Boden Akzente setzen. Den Kampf verlegte er immer wieder auf die Matte, wo er Leites mit Schlägen bombardieren konnte und am Ende den einstimmigen Punktsieg einheimste.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

UFC Fight Night 100
Samstag, 19. November 2016
Ginásio do Ibirapuera in Sao Paulo, Brasilien

Ryan Bader bes. Antonio Rogerio Nogueira via T.K.o. (Schläge) nach 3:51 in Rd. 3
Thomas Almeida bes. Albert Morales via T.K.o. (Schläge) nach 1:37 in Rd. 2
Claudia Gadelha bes.
Cortney Casey einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Krzysztof Jotko bes. Thales Leites einstimmig nach Punkten (29-27, 30-27, 30-27)
Kamaru Usman bes. Warlley Alves einstimmig nach Punkten (29-27, 30-26, 29-28)
Sergio Moraes bes. Zak Ottow geteilt nach Punkten (29-28, 27-30, 27-30)

Vorprogramm
Cezar Ferreira bes. Jack Hermansson via Arm-Triangle Choke nach 2:11 in Rd. 2
Gadzhimurad Antigulov bes. Marcos Rogerio de Lima via Guillotine Choke nach 1:07 in Rd. 1
Johnny Eduardo bes.
Manny Gamburyan via T.K.o. (Schläge) nach 0:46 in Rd. 2
Luis Henrique bes. Christian Colombo via Guillotine Choke nach 2:12 in Rd. 3
Pedro Munhoz bes. Justin Scoggins via Guillotine Choke nach 1:55 in Rd. 2
Darren Stewart bes.
Francimar Barroso via T.K.o. (Schläge) nach 1:34 in Rd. 1