UFC News

UFC on FOX 23: Shevchenko holt sich Titelkampf, Cerrone geht K.o.

Valentina Shevchenko (Foto: Zuffa LLC)

In der Nacht zum Sonntag ging in Denver, Colorado die erste „UFC on FOX“-Veranstaltung des Jahres über die Bühne. Im Hauptkampf der Veranstaltung sicherte sich Valentina Shevchenko mit einem Submission-Sieg gegen Julianna Pena eine Chance auf den Bantamgewichtstitel der Frauen, den aktuell Amanda Nunes hält.

In einer relativ ausgeglichenen ersten Runde tauschten beide Kämpferinnen Knie und Schläge aus, Shevchenko konnte den Kampf im Verlauf der Runde zweimal auf die Matte verlagern. Kurz vom Ende bedrohte Pena ihre Gegnerin mit einem Armbar, sie konnte den Griff aber nicht voll durchziehen. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Diesmal konnte Shevchenko nach einem Takedown aber selbst einen Armbar ansetzen und ihre Kontrahentin zum Abklopfen zwingen.

Nach dem Kampf kam UFC-Championess Amanda Nunes ins Octagon und lieferte sich mit der Siegerin ein Blickduell. Alles deutet auf einen baldigen Kampf zwischen den beiden Damen hin. Im vergangenen Jahr hatten beide schon einmal das Vergnügen miteinander, damals setzte sich Nunes nach Punkten durch.

Im Co-Hauptkampf der Veranstaltung traf Jorge Masvidal auf Donald Cerrone. Cerrone legte einen guten Start hin, feuerte zahlreiche Low Kicks ab und brachte gute Schläge ins Ziel. Dann fand Masvidal aber langsam seinen Rhythmus, konnte vermehrt seinen Jab und Kicks landen. Zum Ende schickte er Cerrone mit einer Schlagkombination auf die Matte und folgte mit Ground and Pound. Mit dem Rundengong dachten bereits viele Zuschauer, dass der Ringrichter das Duell möglicherweise abgebrochen hat, Cerrone musste aber doch noch einmal ran. In der zweiten Runde wurde Cerrone zeitig zu Boden geschlagen, er kämpfte sich aber wieder auf die Beine, nur um dann von Masvidal am Käfig mit weiteren Schlägen bombardiert zu werden. Da sich Cerrone kaum noch auf den Beinen halten und schützen konnte, brach der Ringrichter das Duell schließlich nach einer Minute in der zweiten Runde ab.

Das aufstrebende Schwergewicht Francis Ngannou bekam es bei der Veranstaltung mit Andrei Arlovski zu tun. Von Anfang an flogen im Kampf knüppelharte Schläge. Mit einem perfekt getimten Konterhaken schickte Ngannou den früheren UFC-Champion in der ersten Runde auf die Matte und folgte mit Schlägen, die schließlich zum Abbruch führten.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

UFC on FOX 23: Shevchenko vs. Pena
Samstag, 28. Januar 2016
Pepsi Center in Denver, Colorado, USA

Valentina Shevchenko bes. Julianna Pena via Armbar nach 4:29 in Rd. 2
Jorge Masvidal bes.
Donald Cerrone via T.K.o. (Schläge) nach 1:00 in Rd. 2
Francis Ngannou bes. Andrei Arlovski via T.K.o. (Schläge) nach 1:32 in Rd. 1
Jason Knight bes. Alex Caceres via Rear-Naked Choke nach 4:21 in Rd. 2

Vorprogramm

Sam Alvey bes. Nate Marquardt einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Raphael Assuncao bes. Aljamain Sterling geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Li Jingliang bes. Bobby Nash via Knock-out (Schläge) nach 4:45 in Rd. 2
Jordan Johnson bes. Luis Henrique da Silva einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Eric Spicely bes. Alessio Di Chirico via Triangle Choke nach 2:14 in Rd. 1
Marcos Rogerio de Lima bes.
Jeremy Kimball via T.K.o. (Schläge) nach 2:27 in Rd. 1
Alexandre Pantoja bes. Eric Shelton geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Jason Gonzalez bes. J.C. Cottrell via D’Arce choke nach 3:54 in Rd. 1