UFC News

UFC on FOX 20: Shevchenko verpasst Holm zweite Niederlage in Folge

Valentina Shevchenko (Foto: Zuffa LLC)

Die Überraschungen im Bantamgewicht der Frauen brechen nicht ab. In der Nacht zum Sonntag traf Ex-Championesse Holly Holm im Hauptkampf von UFC on FOX 20 auf Valentina Shevchenko und am Ende wurde die Rousey-Bezwingerin über weite Teile des Fünf-Runden-Kampfes dominiert. Der Punktsieg ging am Ende völlig verdient an Valentina Shevchenko.

Dabei fing es für Holm gar nicht so schlecht an. In der ersten Runde konnte sie Shevchenko nämlich zu Boden schlagen, die Kämpferin aus Kirgistan überstand den Angriff jedoch und übernahm daraufhin das Ruder. Immer wieder konnte Shevchenko mit Konterschlägen und Low Kicks treffen. Holm versuchte deshalb, in den Clinch zu kommen, dabei wurde sie aber zu Boden befördert und auf die Matte gepresst. Shevchenko hatte über den ganzen Kampfverlauf Erfolg mit ihrer Taktik, während Holm ihre Strategie nicht anpassen konnte. In der letzten Runde wurde Holm noch einmal aktiver, sie kassierte aber erneut viele Konterschläge, die ihr sichtlich zu schaffen machten. Nach fünf Runden mussten die Punktrichter entscheiden und die sahen Shevchenko alle drei mit 49:46 eindeutig vorne.

Für Holly Holm ist es die zweite Niederlage in Folge. Im November konnte die 34-Jährige Ronda Rousey um den Titel erleichtern, im März musste sie den Gürtel aber überraschenderweise an Miesha Tate abgeben. Shevchenko forderte nach dem Sieg einen Rückkampf gegen Amanda Nunes. Die aktuelle UFC-Championesse hatte Shevchenko im März nämlich ihre bisher einzige UFC-Niederlage verpasst.

Im Co-Hauptkampf der Veranstaltung hat Edson Barboza das gemacht, was er am besten kann: Kicks verteilen. Der Muay-Thai-Spezialist machte Kontrahent Gilbert Melendez das Leben schwer, feuerte immer wieder harte Tritte zum Oberschenkel und zum Körper ab. Die Kicks zeigten ihre Wirkung, denn Melendez hatte im späteren Kampfverlauf ernsthafte Probleme, sich auf den Beinen zu halten. Er hielt jedoch durch und konnte Barboza gegen Ende der zweiten Runde sogar kurzzeitig mit Schlägen in den Rückwärtsgang zwingen. Insgesamt war es jedoch eine einseitige Sache. Das sahen nach drei Runden auch die Punktrichter so, die Barboza den Sieg zusprachen.

Francis Ngannou konnte sich gegen Bojan Mihajlovich den nächsten vorzeitigen Sieg sichern. Nach anderthalb Minuten konnte er seinen Gegner am Boden mit Hammerfists bombardieren, bis der Ringrichter dazwischen ging. Mihajlovich protestierte gegen die Entscheidung des Ringrichters, der Kampf war jedoch gelaufen.

Im Eröffnungskampf des Hauptprogramms setzte sich Felice Herrig gegen Kailin Curran durch. Nach einem kurzen Schlagabtausch holte sich Herrig einen Takedown, erarbeitete sich den Rücken ihrer Gegnerin und zwang sie im Rear-Naked Choke zur Aufgabe.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

UFC on FOX 20
23. Juli 2016
United Center in Chicago, Illinois, USA

Valentina Shevchenko bes. Holly Holm einstimmig nach Punkten (49:46, 49:46, 49:46)
Edson Barboza bes. Gilbert Melendez einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 29:28)
Francis Ngannou bes. Bojan Mihajlovic via T.K.o. (Schläge) nach 1:34 in Rd. 1
Felice Herrig bes. Kailin Curran via Rear-Naked Choke nach 1:59 in Rd. 1

Vorprogramm
Eddie Wineland bes. Frankie Saenz via T.K.o. (Schläge) nach 1:54 in Rd. 3
Darren Elkins bes. Godofredo Pepey einstimmig nach Punkten (29:27, 29:27, 30:26)
Kamaru Usman bes. Alexander Yakovlev einstimmig nach Punkten (30:25, 30:25, 30:25)
Michel Prazeres bes. J.C. Cottrell einstimmig nach Punkten (30:26, 30:27, 30:27)
Alex Oliveira bes. James Moontasri einstimmig nach Punkten (30:26, 30:26, 30:25)
Jason Knight bes. Jim Alers geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Luis Henrique bes. Dmitrii Smoliakov via Rear-Naked Choke nach 3:58 in Rd. 2