UFC News

UFC on Fox 19: Teixeira zerstört Evans, Nurmagomedov ist zurück

Glover Teixeira (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Vergangene Nacht fand in Tampa im US-Bundesstaat Florida die 19. Veranstaltung der UFC auf Fox statt. Nachdem das Hauptprogramm in den vergangenen beiden Wochen ordentlich durcheinandergewirbelt wurde, standen sich gestern statt der ursprünglich angedachten Tony Ferguson und Khabib Nurmagomedov die Halbschwergewichte Glover Teixeira und Rashad Evans im Hauptkampf gegenüber. Die plötzliche Änderung von einem Drei- auf einen Fünf-Runden-Kampf sollte jedoch keine Rolle spielen.

Teixeira nahm sofort die Käfigmitte ein und trieb Evans auf der Außenbahn vor sich her. Der ex-Champion versuchte, den Brasilianer mit dem Jab auf Distanz zu halten und schlug eine weite Rechte, die ihr Ziel verfehlte. Teixeira wich jedoch nicht zurück, sondern ging unvermittelt nach vorne und verwickelte Evans in Käfignähe in gefährliche Aktionen. Mit dem ersten klaren Treffer war der Kampf jedoch bereits vorbei. Teixeira ging mit einer rechten Geraden nach vorne, Evans bewegte den Kopf zur Seite, war dadurch aber ungeschützt für die anschließende Linke. Diese schlug voll ans Kinn ein, Evans war sofort bewusstlos und ging zu Boden. Weitere Treffer waren nicht mehr nötig. Für „Suga“ war dies erst die zweite K.o.-Niederlage seiner zwölfjährigen MMA-Karriere. Teixeira hingegen steht mit drei vorzeitigen Siegen in Folge wieder mitten im Titelrennen.

„Dagestan Airlines“ hebt wieder ab

Fast auf den Tag genau zwei Jahre war er her, der letzte Kampf von Khabib Nurmagomedov. Nach wiederholten Verletzungen und einem kurzfristigen Gegnerwechsel konnte der „Adler“ aus Dagestan doch noch sein Comeback feiern. Dabei bekam er es mit dem kurzfristigen Ersatz Darrell Horcher zu tun. Der UFC-Debütant hielt dabei länger durch, als gedacht und bestrafte die anfänglichen Takedown-Versuche Nurmagomedovs mit Schlägen, bevor er durch einen fantastischen Wurf auf die Matte befördert wurde. Dort ließ es Nurmagomedov bis zum Ende der Runde aus der Half Guard, Full und Back Mount Schläge regnen, Horcher überstand den Durchgang allerdings. Ein zweites Mal sollte das jedoch nicht gelingen. Nurmagomedov begann Runde zwei mit einem Single Leg Takedown, feuerte Schläge aus der Side Mount und holte sich dann den Rücken Horchers, wo es vor den weiteren Treffern des Russen kein Entrinnen mehr gab und der Kampf nach dreieinhalb Minuten abgebrochen wurde.

Namajunas und Swanson siegen

Im weiteren Verlauf des Hauptprogramms kam es zu zwei einstimmigen Punktsiegen für Rose Namajunas und Cub Swanson. In einem Duell auf Augenhöhe gegen Tecia Torres waren es immer wieder eingestreute Takeowns, die für Namajunas am Ende den Unterschied machten. Im Federgewicht musste Swanson nach einer verlorenen ersten Runde gegen Hacran Dias einen Zahn zulegen und tat dies auch überzeugend im Stand. Ob mit Schlägen oder Tritten, wenn Swanson seine Kombinationen fliegen ließ, bekam der Brasilianer Probleme und ging Anfang der zweiten und Ende der dritten Runde zu Boden. Für einen vorzeitigen Sieg sollte es nicht reichen, für die Punktrichter jedoch allemal, die Swanson einstimmig zum Sieger erklärten.

Action im Vorprogramm

Auch im Vorprogramm ging es heiß her. Michael Chiesa setzte sich mit seiner Lieblingstechnik, dem Rear-Naked Choke, in der zweiten Runde gegen Beneil Dariush durch und heimste damit einen Performance-Bonus ein. John Dodson feierte gegen Manny Gamburyan eine schnelle Rückkehr ins Bantamgewicht und benötigte nur 47 Sekunden, um seinen Gegner ins Land der Träume zu schicken. Zu Beginn der Veranstaltung trafen Elizeu Zakeski dos Santos und Omari Akhmedov aufeinander. Der Brasilianer triumphierte im Kampf des Abends in der dritten Runde, benötigte zum Ende aber zahlreiche Schläge und Kniestöße, um den zähen Russen in die Knie zu zwingen.

Die Ergebnisse von UFC on Fox 19 in der Übersicht:

UFC on Fox 19: Teixeira vs. Evans
16. April 2016
Tampa, Florida, USA

Glover Teixeira bes. Rashad Evans via K.o. (Schläge) nach 1:48 in Rd. 1
Rose Namajunas bes. Tecia Torres einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Khabib Nurmagomedov bes. Darrell Horcher via T.K.o. (Schläge) nach 3:38 in Rd. 2
Cub Swanson bes. Hacran Dias einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)

Vorprogramm
Michael Chiesa bes. Beneil Dariush via Rear-Naked Choke nach 1:20 in Rd. 2
Raquel Pennington bes. Bethe Correia geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Santiago Ponzinibbio bes. Court McGee via T.K.o. (Schläge) nach 4:15 in Rd. 1
Michael Graves bes. Randy Brown via Rear-Naked Choke nach 2:31 in Rd. 2
John Dodson bes. Manny Gamburyan via T.K.o. (Schläge) nach 0:47 in Rd. 1
Cezar Ferreira bes. Oluwale Bamgbose einstimmig nach Punkten (29:28, 28:28, 29:27)
Elizeu Zaleski dos Santos bes. Omari Akhmedov via T.K.o. (Schläge und Kniee) nach 3:03 in Rd. 3