UFC News

UFC Mexiko City: Moreno vs. Pettis, plus Rashad Evans und Alexa Grasso

Welches Talent wird zum Star? Sergio Pettis (l.) trifft auf Brandon Moreno (Foto: UFC).

Vor der längsten UFC-Pause des Jahres besucht das Octagon noch einmal Mexiko. 2250 Meter über dem Meeresspiegel werden in dünner Luft die leichteren Kämpfer im Fokus stehen – und die jungen Talente. Im Hauptkampf werden die zusammen 46 Jahre alten Sergio Pettis und Brandon Moreno um einen Spitzenplatz im Fliegengewicht antreten, nachdem die 23-jährige Alexa Grasso vor heimischer Kulisse um ihren größten Sieg gekämpft hat. Ebenfalls mit auf dem Programm: Alan Jouban, Rashad Evans und Sam Alvey.

Das komplette Programm von UFC Mexiko City wird in Deutschland auf dem UFC Fight Pass gezeigt, der ab 5,99 Euro monatlich auf ufc.tv erhältlich ist.

Anbei die Startzeiten:
Vorprogramm Teil 1 (UFC Fight Pass): Sonntag, 6. August, 1 Uhr
Vorprogramm Teil 2 (UFC Fight Pass): Sonntag, 6. August, 2 Uhr
Hauptprogramm (UFC Fight Pass): Sonntag, 6. August, 4 Uhr

Hauptkampf: Sergio Pettis vs. Brandon Moreno

Das UFC-Fliegengewicht braucht dringend Frischfleisch, und nach diesem Wochenende könnte es einen neuen Herausforderer für den anscheinend übermächtigen Champion Demetrious Johnson geben. Wer bald zur Elite der 57-Kilo-Klasse gehört, wird sich in Mexiko City am Samstag zwischen den beiden blutjungen Top-Talenten Sergio „The Phenom“ Pettis (15-2) und Brandon „The Assassin Baby“ Moreno (14-3) entscheiden.

Der 23-jährige Pettis stand schwer im Schatten seines Bruders Anthony, als er 2013 mit nur 20 Jahren in die UFC kam. Kurz vor Schluss verlorene Kämpfe gegen Alex Caceres und Ryan Benoit warfen ihn zwischenzeitlich zurück, mit drei Siegen in Folge hat der Jungspund nun aber wieder ordentlich Aufwind hinter sich.

Im Laufe der letzten Jahre konnte man dem jüngeren Bruder des ehemaligen Leichtgewichtschampions dabei beim Erwachsenwerden zuschauen. Das Talent war immer da, jetzt kommen auch Technik, Selbstsicherheit und Erfahrung dazu – Attribute, die dem „Phenom“ zuletzt zu Siegen gegen die ehemaligen Titelherausforderer Chris Cariaso und John Moraga verholfen haben.

Am Samstag nun steht das vielversprechende Talent zum ersten Mal in einem UFC-Hauptkampf, und ihm gegenüber jemand mit ähnlichem Potential. Brandon Moreno ist vier Monate jünger als Pettis und hat in der UFC eine Karriere hingelegt, die steiler kaum hätte verlaufen können.

Im Oktober 2016 sprang der Mexikaner kurzfristig gegen Top-Fliegengewicht Louis Smolka ein und bezwang den haushohen Favoriten per Guillotine Choke. Im Dezember folgte ein Punktsieg gegen Ryan Benoit, im April dann ein Rear Naked Choke gegen Dustin Ortiz.

Mit elf Siegen in Folge und „Performance of the Night“-Boni in zweien seiner drei UFC-Kämpfe wird „The Assassin Baby“ voller Selbstvertrauen in die größte Chance seiner jungen Karriere gehen, die aus einem jungen Talent einen zukünftigen Star zaubern könnte.

Co-Hauptkampf: Randa Markos vs. Alexa Grasso

Im zweiten Hauptkampf des Abends haben die Damen ihren Auftritt, und auch hier wird ein junges heimisches Talent versuchen, vor großem Publikum den Durchbruch zu schaffen.

Alexa Grasso (9-1) debütierte nach einem erfolgreichen Lauf bei Invicta FC vergangenes Jahr vielbeachtet in der UFC und bezwang Heather Jo Clark nach Punkten – ebenfalls in Mexiko City. Im Februar folgte jedoch die erste Niederlage gegen Felice Herrig – um den Hype zu retten, wird die 23-Jährige nun also ein imposantes Statement vor heimischem Publikum brauchen.

Das zu verhindern ist die Aufgabe von Randa „Quiet Storm“ Markos (7-4). Für die Iraki-Kanadierin mögen sich in der UFC Sieg und Niederlage bisher zuverlässig abgewechselt haben, nach einem Sieg gegen Ex-Championess Carla Esparza im Februar will Markos hier aber ein weiteres Statement setzen und ihren Frust-Kreislauf durchbrechen.

Die restlichen Kämpfe von UFC Mexiko City

Es ist nicht die hochkarätigste Fight Night, die die UFC zwischen Cormier vs. Jones am letzten und Mayweather vs. McGregor in drei Wochenenden auf die Beine gestellt hat. Für das eine oder andere Duell sollte sich das Einschalten aber dennoch lohnen.

Action verspricht beispielsweise der Weltergewichtskampf zwischen Alan „Brahma“ Jouban (15-5) und Niko „The Hybrid“ Price (9-0-0(1)). Das drittletzte Duell des Abends setzt zwei K.o.-Schläger aufeinander an, die vor Kampfende meist noch für eine spektakuläre Show sorgen.

Jouban hatte sich im März mit Siegen u.a. gegen Seth Baczynski, Belal Muhammad und Mike Perry bis in den Co-Hauptkampf von UFC London vorgearbeitet, verlor dort jedoch gegen Gunnar Nelson. Der so unbekannte wie gefährliche Price dagegen gab sein UFC-Debüt erst Ende Dezember und machte mit einem Arm Triangle Choke gegen Brandon Thatch und einem K.o. gegen Alex Morono auf sich aufmerksam.

Ein gefährlicher Kampf für den etabierten Jouban, der jedoch angekündigt hat: Der Taktiker in ihm ist für dieses Duell Zuhause geblieben, am Wochenende gibt es den Alan Jouban zu sehen, der in der UFC drei "Fight of the Night"-Boni geholt hat.

Zuvor wird im Mittelgewicht Ex-Halbschwergewichtschampion Rashad „Suga“ Evans (19-6-1) versuchen, seinen Abwärtstrend zu stoppen. Der mittlerweile 37-Jährige, der von 2008 bis 2009 den Titel hielt und gegen Namen wie Chuck Liddell, „Rampage“ Jackson und Jon Jones gekämpft hat, kehrte 2015 von einer zweijährigen Verletzungspause zurück und verlor seitdem gegen Ryan Bader, Glover Teixeira und Dan Kelly.

Nun trifft er auf Sam „Smile‘n“ Alvey (30-9-0(1)) – keinen leichten Gegner. Der 31-Jährige debütierte 2014 in der UFC und kann dort mittlerweile elf Kämpfe vorweisen, in denen der Konter-Striker Knockouts gegen Dylan Andrews, „Mutante“ Ferreira, Dan Kelly und Kevin Casey geholt hat.


Anbei das gesamte Programm im Überblick:

UFC Fight Night 114: Pettis vs. Moreno
Samstag, 5. August 2017
Arena Cuidad de México in Mexiko City, Mexiko


Hauptprogramm (ran Fighting)
Sergio Pettis vs. Brandon Moreno
Randa Markos vs. Alexa Grasso
Alan Jouban vs. Niko Price
Martín Bravo vs. Humberto Bandenay
Sam Alvey vs. Rashad Evans
Alejandro Pérez vs. Andre Soukhamthath

Vorprogramm Teil 2 (UFC Fight Pass)
Brad Scott vs. Jack Hermansson
Dustin Ortiz vs. Hector Sandoval
Henry Briones vs. Rani Yahya
Jose Alberto Quinonez vs. Diego Rivas

Vorprogramm Teil 1 (UFC Fight Pass)
Joseph Morales vs. Roberto Sanchez
Alvaro Herrera vs. Jordan Rinaldi