UFC News

UFC Long Island: Weidman lässt Gastelum abklopfen

Lange hatte Chris Weidman an der Seite der UFC-Offiziellen für die Legalisierung des MMA-Sports in seinem Heimatstaat gekämpft, bei UFC on Fox 25 auf Long Island sollte sich der Heimvorteil auch für den früheren Champion bezahlt machen. Gegen Kelvin Gastelum feierte der New Yorker eine umjubele Rückkehr in die Erfolgsspur.

Chris Weidman ist zurück auf der Siegerstraße. Über zwei Jahre nach seinem letzten UFC-Sieg konnte der ex-Champion Kelvin Gastelum in der dritten Runde zur Aufgabe bringen. Zuvor brachten beide Mittelgewichte die Halle zum Kochen. Denn Lokalmatador Weidman begann stark und zog Gastelum wiederholt auf die Matte, wo er mit kurzen Schlägen und Submission-Versuchen arbeitete. Zurück im Stand nutzte dann jedoch Gastelum eine unachtsame Sekunde für den ersten Wirkungstreffer, der für Weidman beinahe das Ende bedeutet hätte.

Doch der 31-Jährige rettete sich in die Pause und sammelte sich. Ein weiteres Mal sollte Gastelum nicht mehr so gut durchkommen. Weidman legte auch im Stand los und brachte seine Linke ins Ziel, doch die Takedowns waren das bewährte Mittel des „All-American“. Im dritten Durchgang begann Gastelums Aufholjagd, die jedoch nur von kurzer Dauer war, denn ein weiterer Weidman-Takedown stoppte Gastelums Bemühungen.

Auf der Matte angekommen, bewegte sich Weidman dann von Position zu Position, bis er den Arm-Triangle Choke ansetzen konnte, in dem Gastelum nach kurzer Gegenwehr aufgab. Ein emotionaler Sieg für Weidman, der anschließend sofort wieder den Blick gen Titelkampf richtete.

Rivera siegt im Kampf des Abends

Den Kampf des Abends zeigten erwartungsgemäß die Bantamgewichte Thomas de Almeida und Jimmie Rivera. Rivera erwischte einen Traumstart mit gleich zwei Knockdowns in der ersten Runde. Almeida kam in der zweiten Runde zurück und brachte Rivera in Bedrängnis, der dann im finalen Durchgang den Kampf lieber auf die Matte verlagerte. Eine gute Entscheidung, denn auf der Matte entging er dem brasilianischen Wirbelwind und holte den wichtigen Punktsieg auf dem Weg zum Titel.

Auch das Vorprogramm hatte zahlreiche Höhepunkte zu bieten. Elizeu Zaleski und Lyman Good lieferten sich eine unterhaltsame Schlacht im Stand, „Cowboy“ Alex Oliveira knockte Ryan LaFlare mit einem Uppercut aus und der frühere Football-Spieler Eryk Anders konnte gegen den erfahrenen Brasilianer Rafael Natal ein eindrucksvolles UFC-Debüt feiern.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC on FOX 25: Weidman vs. Gastelum
22. Juli 2017
Uniondale, New York, USA

Chris Weidman bes. Kelvin Gastelum via Arm-Triangle Choke nach 3:45 in Rd. 3
Darren Elkins bes. Dennis Bermudez geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Patrick Cummins bes. Gian Villante geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Jimmie Rivera bes. Thomas Almeida einstimmig nach Punkten (29:28, 30:27, 30:26)

Vorprogramm
Elizeu Zaleski dos Santos bes. Lyman Good geteilt nach Punkten (30:27, 28:29, 30:27)
Eryk Anders bes. Rafael Natal via K.o. (Schläge) nach 2:54 in Rd. 1
Alex Oliveira bes. Ryan LaFlare via K.o. (Schlag) nach 1:50 in Rd. 2
Chase Sherman bes. Damian Grabowski einstimmig nach Punkten (30:27, 30:26, 30:27)
Jeremy Kennedy bes. Kyle Bochniak einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 29:28)
Marlon Vera bes. Brian Kelleher via Armbar nach 2:18 in Rd. 1
Júnior Albini bes. Timothy Johnson via T.K.o. (Schläge) nach 2:51 in Rd. 1
Shane Burgos bes. Godofredo Pepey einstimmig nach Punkten (30:26, 30:26, 29:28)
Chris Wade bes. Frankie Perez einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27)