UFC News

UFC London: Kämpfe von Volkan Oezdemir und Gökhan Saki geplant

Volkan Oezdemir und Gökhan Saki sollen in London kämpfen (Foto: ZUFFA LLC)

Auch 2018 steht Großbritannien wieder auf der Reiseroute für die UFC. Schon am 16. März wird man in London Halt machen und dort für eine Fight Night die o2 Arena belegen. Mittlerweile stehen bereits die ersten Kämpfe fest und Fans können sich auf den Einsatz zweier europäischer Publikumslieblinge im Halbschwergewicht freuen.

So gut 2017 auch für Volkan Oezdemir (15-3) lief, so katastrophal ging es 2018 weiter. Der Schweizer debütierte vor zwei Jahren in der UFC und kämpfte sich mit drei Siegen sofort in einen Titelkampf gegen Daniel Cormier. Damit begann jedoch der Abwärtstrend des 29-Jährigen. Erst wurde er von Cormier in der zweiten Runde besiegt, dann fiel ein Kampf gegen Mauricio Rua aus, weil Oezdemir aufgrund einer Anklage wegen Körperverletzung nicht aus den USA ausreisen durfte und als die UFC dann ein Duell gegen Alexander Gustafsson für Kalifornien ansetzte, brach sich Oezdemir in der Vorbereitung die Nase und sagte ab. Den „krönenden“ Abschluss besorgte dann Anthony Smith, der Oezdemir in Kanada zur Aufgabe brachte.

Ein Jahr zum Vergessen also für den Kämpfer aus Fribourg, der sich 2019 wieder Richtung Spitze vorkämpfen will. In London soll es dabei gegen Dominick Reyes (10-0) gehen. Der 29-Jährige steht gerade an dem Punkt, an dem Oezdemir Ende 2017 stand. Der „Devastator“ hat seine ersten vier UFC-Kämpfe gewonnen und brauchte nur gegen Ovince St. Preux mehr als eine Runde dafür. Zuvor gingen Joachim Christensen und Jared Cannonier K.o., Jeremy Kimball wurde zur Aufgabe gebracht. Der ungeschlagene Amerikaner ist auf dem besten Weg in Richtung Spitze und gehört zu den jüngeren Hoffnungsträgern der UFC für das Halbschwergewicht.

Ebenfalls zum Einsatz kommen soll auch Gökhan Saki (1-2). Der Kickbox-Star musste im Juli eine überraschende Niederlage gegen Khalil Rountree Jr. einstecken und ging schon nach 96 Sekunden der ersten Runde K.o. Nun soll der 35-jährige „Rebel“ auf die Siegerstraße zurückfinden, wenn er sich in London mit Saparbek Safarov (8-2) misst, der seine beiden UFC-Kämpfe gegen Gian Villante und Tyson Pedro vorzeitig verlor. Anders als das Duell von Oezdemir ist die Ansetzung von Saki bereits offiziell bestätigt.

Ein Hauptkampf für die Veranstaltung in Londons Hauptstadt steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Im vergangenen Jahr reiste die UFC zwei Mal nach England. Im März wurde die Fight Night in London vom Schwergewichtsduell zwischen Alexander Volkov und Fabricio Werdum angeführt, zwei Monate später stand Lokalmatador Darren Till in Liverpool gegen Stephen Thompson im Hauptkampf.

Das bisherige Programm in der Übersicht:

UFC on ESPN+ 5
16. März 2019
o2 Arena in London, England

Volkan Oezdemir vs. Dominick Reyes
Danny Roberts vs. Claudio Silva
Priscila Cachoeira vs. Molly McCann
Jack Marshman vs. John Phillips
Saparbek Safarov vs. Gökhan Saki