UFC News

UFC kooperiert für neue Show mit Vale Tudo Japan

Im Rahmen der Asien-Reise von UFC-Präsident Dana White gab die UFC bekannt, künftig mit Vale Tudo Japan zusammenzuarbeiten. Die UFC unterschrieb kürzlich einen Entwicklungsdeal, welcher die Produktion einer Turnierserie für Nachwuchskämpfer beinhaltet, die noch in diesem Jahr im japanischen Fernsehen laufen soll.

Vale Tudo Japan ist eine vom SHOOTO-Gründer Satoru Sayama ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe, die zwischen 1994 und 1999 einmal jährlich stattfand. Nach einzelnen Veranstaltungen in den Jahren 2009, 2012 und 2013 sind für dieses Jahr drei weitere geplant, wobei der Fokus auf dem japanischen Nachwuchs liegt.

In Zusammenarbeit mit Vale Tudo Japan plant die UFC eine Turnierserie, die ihrem Reality-Hit „The Ultimate Fighter“ ähnlich sein wird. Es wird zwei Gewichtsklassen – Federgewicht und Bantamgewicht – geben, mit je acht Kämpfern. Diese werden aber nicht wie bei „TUF“ im K.o.-Modus antreten, sondern im Modus „Jeder gegen Jeden“. Jeder Teilnehmer bestreitet demnach sieben Kämpfe. Mit diesem System knüpft die UFC an die traditionellen japanischen Formate von Sumo und Puroresu an.

Laut White wird es 30 Folgen geben, die über einen Zeitraum von acht Monaten im japanischen Fernsehen ausgestrahlt werden. Die Kämpfer werden nicht wie bei „TUF“ gemeinsam in einem Haus leben, sondern sich mit ihren regulären Trainern und Teams auf die Kämpfe vorbereiten. In den einzelnen Folgen erhalten die Zuschauer im Stile einer Dokumentation Einblicke in das Training der Kämpfer, aber auch in ihr privates Umfeld.

„Wie bei ‚The Ultimate Fighter‘ geht es bei dieser Serie darum, Nachwuchstalente in neuen Märkten zu kultivieren und bekannter zu machen“, so White in einer Pressemitteilung. „Das ‚Jeder-gegen-Jeden‘-Format verspricht tolle Kämpfe, da viel auf dem Spiel steht. Es kommt auf jeden Kampf an, auf jede Leistung.“

White zufolge wird die Show „sehr japanisch“ werden und von einer angesehenen japanischen Firma speziell für den japanischen Markt produziert. Fans außerhalb Asiens könnten die Show eventuell über den UFC FIGHT PASS verfolgen.

Weitere Informationen zu der Show sollen im September veröffentlicht werden, wenn die UFC mit einer „UFC Fight Night“ in Saitama gastiert.