UFC News

UFC Japan: Urijah Faber begrüßt Masanori Kanehara in der UFC

Urijah Faber (Foto: blacksportsonline.com)

Nach 38 Kämpfen in seiner Heimat tritt der US-Amerikaner Urijah Faber (31-7) zum ersten Mal im Ausland an. Am 20. September bildet er bei der UFC Fight Night 52 in Saitama das Empfangskomitee für den Japaner Masanori Kanehara (23-11-5), der an diesem Tag in der UFC debütiert.

Ursprünglich war geplant, dass Urijah Faber gegen den japanischen Superstar Norifumi „Kid" Yamamoto kämpft. Allerdings verletzte sich Yamamoto und Masanori Kanehara nahm seinen Platz ein.

Faber befindet sich derzeit im titelkampflosen Niemandsland der UFC. Zweimal forderte er Renan Barao um die Krone im Bantamgewicht heraus, zweimal unterlag er ihm. Im Mai nahm sein Schützling T.J. Dillashaw den Titel an sich, der Rückkampf gegen Barao ist für den 30. August angesetzt. Egal, wer gewinnt, Faber wird so schnell nichts mit dem Titelgeschehen zu tun haben – daher die Pläne für einen Superfight gegen Yamamoto.

Anfang des Monats zwang Faber den jungen Alex Caceres bei UFC 175 zur Aufgabe und blieb damit seiner Linie treu, nur Kämpfe zu verlieren, bei denen ein Titel auf dem Spiel steht. Der einstige WEC-Champion im Federgewicht hat im Octagon gegen Michael McDonald, Iuri Alcantara, Scott Jorgensen, Ivan Menjivar, Brian Bowles und Eddie Wineland gewonnen, unterlag jedoch Barao und Dominick Cruz in Duellen um den Bantamgewichtstitel.

Masanori Kanehara trotz Niederlage in letztem Kampf verpflichtet

Kaneharas erfolgreichstes Jahr war 2009, als er den Grand Prix von Sengoku mit Siegen über den „Koreanischen Zombie" Chan Sung Jung und Michihiro Omigawa gewann und dadurch Federgewichtschampion wurde. Am Jahresende besiegte er Norifumi Yamamoto einstimmig nach Punkten.

Nach zwei durchwachsenen Jahren stellte sich im November 2011 wieder der Erfolg ein. Kanehara gewann sechs Kämpfe in Folge, fünf davon in der ersten Runde. 2013 bewies der BJJ-Braungurt mit zwei K.o.-Siegen seine Schlagkraft.

Zuletzt kämpfte Kanehara im April dieses Jahres bei DEEP gegen Toshiaki Kitada. Kanehara verlor den Kampf kurios durch Disqualifikation: Als Kitada auf der Matte einen Aufgabegriff ansetzte, schob Kanehara ihn unter dem untersten Ringseil durch nach draußen. Beide Kämpfer landeten auf dem Hallenboden, aber Kitada verletzte sich dabei so schwer, dass er nicht mehr weiterkämpfen konnte – ein Beweis für den Nachteil des Rings gegenüber dem Käfig.

Da Kanehara den Sturz absichtlich herbeigeführt hatte, wurde er folgerichtig disqualifiziert. Gegen den BJJ-Schwarzgurt Faber, der 18 Siege durch Aufgabe erzielt hat, muss Kanehara die Aufgabegriffe zwangsläufig auf eine andere Art abwehren.

Das bisherige Programm von UFC Japan im Überblick:

UFC Fight Night 52
20. September 2014
Saitama, Japan

Mark Hunt vs. Roy Nelson
Urijah Faber vs. Masanori Kanehara
Miesha Tate vs. Rin Nakai
Myles Jury vs. Takanori Gomi
Kyle Noke vs. Yoshihiro Akiyama
Hyun Gyu Lim vs. Takenori Sato
Michinori Tanaka vs. Kyung Ho Kang
Sam Sicilia vs. Katsunori Kikuno
Kazuki Tokudome vs. Johnny Case
Maximo Blanco vs. Dan Hooker
Richard Walsh vs. Kiichi Kunimoto
Kyoji Horiguchi vs. TBA