UFC News

UFC in Neuseeland: Te Huna vs. Marquardt im Hauptkampf

UFC Fight Night in Neuseeland: Te Huna vs. Marquardt

Nach fünf Veranstaltungen in Australien verschlägt es die UFC am 28. Juni dieses Jahres zum ersten Mal nach Neuseeland. Dies berichtet der australische MMA-Journalist Neil Rooke unter Berufung auf mehrere Quellen innerhalb der UFC. In der Nacht von heute auf morgen soll die UFC Fight Night in Auckland, Neuseeland laut Rooke offiziell angekündigt werden.

Im Hauptkampf der Veranstaltung debütiert der gebürtige Neuseeländer James Te Huna (16-7) im Mittelgewicht. Te Huna ist der erste neuseeländische Kämpfer in der UFC. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge im Halbschwergewicht will er in der Klasse bis 84 Kilo einen Neuanfang wagen.

Dieser wird nicht einfach, denn am 28. Juni wird ihm aller Wahrscheinlichkeit nach der US-Amerikaner Nate Marquardt (32-13-2) gegenüberstehen, ein ehemaliger Strikeforce-Champion im Weltergewicht. Auch Marquardt hofft auf einen Neuanfang, allerdings wechselt er eine Gewichtsklasse nach oben.
2013 kehrte er als Weltergewicht in die UFC zurück und wurde dort zweimal in der ersten Runde K.o. geschlagen. Von 2000 bis 2012 trat Marquardt im Mittelgewicht an. In dieser Zeit gewann er den Pancrase-Titel und er kämpfte gegen Anderson Silva um den UFC-Titel.

Neben Te Huna sind derzeit drei weitere gebürtige Neuseeländer unter Vertrag, die wie er in Australien leben und trainieren: Mark Hunt, Robert Whittaker und Dylan Andrews. Ob Hunt bei der UFC Fight Night in Auckland kämpfen wird, ist derzeit fraglich, da er noch an einer Verletzung laboriert.

Findet die UFC Fight Night am 28. Juni in Neuseeland statt, wäre es das zweite Mal, dass die UFC zwei Veranstaltungen am selben Tag abhält, denn für den 28. Juni ist bereits eine UFC Fight Night in San Antonio, Texas angekündigt. Am 31. Mai veranstaltet die UFC parallel in Brasilien und in Berlin.