UFC News

UFC-Fliegengewicht Paddy Holohan muss MMA-Karriere beenden

Paddy Holohan (Foto: Florian Sädler)

Im Alter von 27 Jahren hat UFC-Fliegengewicht Patrick „The Hooligan“ Holohan am heutigen Montag das Ende seiner MMA-Karriere verkündet – unfreiwillig, wie er auf seiner Facebook-Seite erklärte.

„Mir fehlt seit der Geburt ein Enzym im Blut, der so genannte Faktor XIII“, schrieb der irische Publikumsliebling. „Ich habe das nie irgendwo angegeben, die UFC hat es jetzt aber durch Dritte mitbekommen und jetzt kann ich die medizinischen Voraussetzungen für Wettkämpfe nicht mehr erfüllen. Nur einer von fünf Millionen Menschen bekommt diese Diagnose. Ich wusste, dass es sehr selten ist. Organisationen wollen da kein Risiko mit mir eingehen, wie ich jetzt herausgefunden habe.“

Faktor XIII spielt bei der Blutgerinnung eine Rolle. Ein Mangel führt zu einer Störung bei der Wundheilung und erhöht das Risiko von Hirnblutungen. Eine Gefahr für seine Gegner bestand durch die Erkrankung zu keinem Zeitpunkt. Zu seiner eigenen Sicherheit darf der Ire nun aber nicht mehr in den Käfig steigen.

„Ich hab jetzt gemischte Gefühle“, schrieb Holohan weiter. „Stolz, weil ich immer mein Herz auf der Zunge getragen habe, weil ich immer standhaft war, nie betrogen habe, nie eine Herausforderung abgelehnt habe und stets versucht habe, Leute aus allen Schichten zu inspirieren und zu ermutigen. Traurig, weil ich nie wieder diesen Weg (ins Octagon) gehen werde, unter diesen Lichtern, nie wieder diese unbequemen, aber lebensspendenden Gefühle fühlen werde, wenn ich in die Kamera starre und ‚Lauf, lauf, lauf‘ höre, mit dem Wissen, dass Millionen Menschen zuschauen, aber vor allem mit dem Wissen, dass die Iren zuschauen.“

In zehn Kämpfen ungeschlagen, feierte Holohan im Jahr 2014 sein UFC-Debüt. In der UFC konnte er Siege gegen Josh Sampo, Shane Howell und Vaughan Lee einfahren. Bei der letzten UFC Fight Night in Dublin stand Holohan sogar im Hauptkampf, er musste sich jedoch Louis Smolka durch Aufgabe geschlagen geben. Es war der letzte MMA-Kampf seiner Karriere.