UFC News

UFC Fight Pass bekommt riesiges Update

Der UFC Fight Pass wird in Kürze um tausende Kämpfe erweitert. Wie die UFC gestern auf einer Pressekonferenz verkündete, konnte man sich die Rechte an den Video-Archiven von zahlreichen Organisationen sichern, die im Laufe der nächsten Wochen in den Video-on-Demand-Service der UFC eingepflegt werden.

So wird der Fight Pass um die Kämpfe der MMA-Organisationen Pancrase, King of the Cage, Cage Rage, UCMMA, TKO, XFO, Extreme Challenge MMA und HOOKnSHOOT erweitert.

Mitarbeiter der UFC werden den Zustand der in Japan, England, Kanada und den USA lagernden Video-Archive überprüfen und diese dann in die USA transportieren, wo sie digitalisiert werden. Da dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen wird, werden die ersten Kämpfe wohl erst im Frühling im UFC Fight Pass zur Verfügung stehen.

„Wenn wir die Archive am Ende alle integriert haben, können wir unseren Abonnenten Zugriff auf über 13.000 Kämpfe aus aller Welt bieten“, sagte der Fight-Pass-Beauftragte Marshall Zelaznik auf der Pressekonferenz.

Neben der Bereitstellung der Achive dieser Organisationen ist es zusätzlich angedacht, Live-Veranstaltungen der noch aktiven Veranstaltungsreihen über den Fight Pass zu übertragen.

Der UFC Fight Pass bietet Abonnenten bereits jetzt unbegrenzten Zugang zu den Archiven von Pride FC, WEC, Strikeforce, Invicta FC, Affliction, EliteXC, WFA und der UFC. In Deutschland kann der UFC Fight Pass ab 5,99€ im Monat unter www.ufc.tv abonniert werden.