UFC News

UFC Fight Night 85 Ergebnisse: Mark Hunt schlägt Frank Mir K.o.

Mark Hunt verzichtete auf Ground and Pound. (Foto: Zuffa LLC)

Mark Hunt hat es erneut getan. Im Hauptkampf von UFC Fight Night 85 in Brisbane präsentierte der 41-Jährige erneut einen seiner berüchtigten „Walk-off Knock-outs“. Sein Opfer war diesmal der frühere UFC-Schwergewichtschampion Frank Mir.

Die beiden 120-Kilo-Kolosse lieferten sich zu Beginn ein Duell auf Augenhöhe mit wenig Output. Vereinzelte Schläge konnten gemieden und geblockt werden. Mir duckte sich dabei immer wieder ab – eine Einladung, die Hunt nur zu gerne annahm. Mit einer Rechten erwischte er Mir nach knapp drei Minuten in der ersten Runde direkt hinter dem Ohr. Mir stürzte zu Boden. Mit Ground and Pound hinterherzugehen, sah Hunt nicht als notwendig an und so wendete sich der „Super Samoan“ einfach ab, um seinen Sieg zu feiern, während der Ringrichter den Kampf für beendet erklärte.

Für Mark Hunt ist es der zweite K.o.-Sieg in Folge. Frank Mir, der bei der Veranstaltung seinen 27. UFC-Kampf bestritten hat, steht nun mit einer Niederlagenserie von zwei Kämpfen da.

Magny mit starkem Comeback

Im Co-Hauptkampf überstand Neil Magny eine überaus brenzlige erste Runde und konnte am Ende Hector Lombard als erster Kämpfer überhaupt vorzeitig besiegen. Lombard brachte seinen Kontrahenten im ersten Durchgang mit Schlägen zum Wackeln, beförderte ihn auf die Matte und bombardierte ihn dort minutenlang mit Schlägen. Magny kassierte viele Treffer, blieb aber aktiv und kam schließlich nach knapp drei Minuten auf die Beine, wo er bis zum Rundenende mit einem sichtlich erschöpften Lombard mithalten konnte.

Magny konnte im zweiten Durchgang das Tempo erhöhen und Lombard, der nur noch auf einzelne Power-Aktionen setzte, immer wieder mit Schlägen erwischen. Lombard erwischte den früheren TUF-Teilnehmer schließlich mit einem Haken und ging mit Ground and Pound hinterher. Magny erholte sich jedoch und zwang Lombard beinahe mit einem Triangle Choke zur Aufgabe. Der Kubaner befreite sich aus dem Würgegriff, wurde dann aber bis zum Rundenende aus der Top Position mit Schlägen angegriffen.

In der dritten Runde holte sich Magny gegen den stark ermüdeten Lombard zügig einen Takedown, landete in der Full Mount, setzte einen Triangle Choke an und hämmerte sich schließlich mit Schlägen zum T.K.o.-Sieger.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

UFC Fight Night 85: Hunt vs. Mir
Sonntag, 20. März 2016
Brisbane Entertainment Centre in Brisbane, Australien

Mark Hunt bes. Frank Mir via K.o. (Schlag) nach 3:01 in Rd. 1
Neil Magny bes. Hector Lombard via T.K.o. (Schläge) nach 0:46 in Rd. 3
Jake Matthews bes. Johnny Case via Rear-Naked Choke nach 4:45 in Rd. 3
Daniel Kelly bes. Antonio Carlos Junior via T.K.o. (Schläge) nach 1:36 in Rd. 3
Steve Bosse bes. James Te Huna via K.o. (Schlag) nach 0:52 in Rd. 1
Bec Rawlings bes. Seo Hee Ham einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 29:28)

Alan Jouban bes. Brendan O’Reilly via T.K.o. (Schläge) nach 2:15 in Rd. 1
Dan Hooker bes. Mark Eddiva via Guillotine Choke nach 1:24 in Rd. 1
Leslie Smith bes. Rin Nakai einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 29:28)
Viscardi Andrade bes. Richard Walsh einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Ross Pearson bes. Chad Laprise geteilt nach Punkten (28:30, 30:27, 29:28)
Alan Patrick bes. Damien Brown einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:26)