UFC News

UFC Fight Night 85: Die 50.000-Dollar-Bonuszahlungen

Mark Hunt hat erneut eine Bonuszahlung abgegriffen. (Foto: Zuffa LLC)

50.000 US-Dollar gehen an Mark Hunt, Neil Magny, Jake Matthews und Johnny Case. Diese vier Kämpfer konnten in der Nacht zum Sonntag bei UFC Fight Night 85 in Brisbane besonders überzeugen und haben sich damit Bonuszahlungen verdient.

Mark Hunt traf im Hauptkampf der Veranstaltung auf Frank Mir. Nach knapp drei Minuten schlug er seinen Gegner mit einer harten Rechten K.o. und anstatt dem zu Boden stürzenden Mir mit Schlägen zu folgen, drehte sich der „Super Samoan“ einfach um und feierte seinen Sieg. Ein klassischer „Walk-Off Knockout“, der mit dem „Performance of the Night“-Bonus in Höhe von 50.000 US-Dollar belohnt wurde.

Auch Neil Magny darf sich über diesen Bonus freuen. Er überstand eine harte erste Runde gegen Hector Lombard und konnte den Kampf dann noch zu seinen Gunsten drehen. Im Triangle Choke aus der Mount ließ Magny zu Beginn der dritten Runde Schläge ab, auf die ein stark erschöpfter Lombard keine Antwort fand. Und so wurde der Kampf vom Ringrichter beendet. Magny ist somit der erste Kämpfer, der Hector Lombard vorzeitig besiegen konnte.

Der „Fight of the Night“-Bonus ging an Jake Matthews und Johnny Case. Die beiden Kontrahenten lieferten sich einen abwechslungsreichen Kampf, der in den ersten beiden Runden sehr ausgeglichen verlief. Dann brachte Matthews im dritten Durchgang jedoch einen Kick zum Körper ins Ziel, der sichtlich Schaden anrichtete. Nach zwei weiteren Kicks konnte er auf der Matte einen Rear-Naked Choke ansetzen und seinen Gegner nur 15 Sekunden vor dem Kampfende zur Aufgabe zwingen. Beide Kämpfer wurden für diesen starke Auseinandersetzung mit je 50.000 US-Dollar belohnt.