UFC News

UFC Fight Night 82: Thompson deklassiert Hendricks

Stephen Thompson konnte im bislang wichtigsten MMA-Kampf seiner Karriere seine bis dato beste Leistung abliefern. Nahezu mühelos entledigte er sich dem früheren UFC-Champion im Weltergewicht, Johny Hendricks, durch Knock-out in Runde eins. Wir blicken für euch auf die Ergebnisse von UFC Fight Night 82 vom 6. Februar aus Las Vegas.

Johny „Big Rigg“ Hendricks kam nicht mit Stephen „Wonderboy“ Thompsons Kampfstil zurecht. Bereits von der ersten Sekunde an, versuchte der frühere UFC-Titelträger die Distanz zu verkürzen und Schläge aus der Nahdistanz anzubringen, blieb jedoch erfolglos bei seinen zahlreichen Versuchen.

Zwar konnte „Big Rigg“ seinen Kontrahenten kurzweilig am Käfig fixieren und an einem Takedown arbeiten, doch kaum wieder auf Abstand, traf der Karateka wie ein Scharfschütze den Kopf und den Körper von Hendricks. Zu beweglich war Thompsons, der mit seinem einzigartigen Karate-Stil stets seitlich auswich und mit schnellen Kicks und akkuraten Fäusten Hendricks bedrängte.

Immer wieder musste Hendricks Treffer einstecken, versuchte dennoch nach vorne zu hechten. Keine gute Idee, denn er rannte in Schlagkombinationen von „Wonderboy“ und traf seinerseits nur Luft. Hendricks konnte Thompson zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden.

Nach einem missglückten linken Schwinger, konterte Thompson mit einer harten Rechten, stellte Hendricks am Käfig und ging ihn hart an, mit Spinning-Kicks sowie Boxkombinationen, die ihn ins Land der Träume beförderten.

Roy Nelson vs. Jared Rosholt
Der Kung Fu-Experte Roy Nelson konnte den als Ringer bekannten Jared Rosholt auf Distanz halten und mit harten Fäusten eindecken. Kein Takedownversuch von Rosholt wurde von Erfolg gekrönt. „Big Country“ rüttelte Rosholt einige Male durch, doch konnte er den Kampf nicht vorzeitig beenden, erarbeite sich jedoch einen ungefährdeten Punktsieg.

Rafael Cavalcante vs. Ovince Saint Preux
Ovince Saint Preux und Rafael Cavalcante lieferten sich eine recht einseitige Partie im Stand. Saint Preux konnte das Tempo angeben, wenn er sich auch früh am rechten Bein verletzt hatte. Er kämpfte dennoch durch und konnte zudem einige Takedowns erarbeiten. Cavalcante blieb zu großen Teilen passiv und ließ erst im dritten Durchgang die Fäuste fliegen. Zu spät, um den Kampf noch zu drehen: Saint Preux gewann einstimmig nach Punkten.

Joseph Benavidez vs. Zach Makovsky
Ebenfalls über die volle Distanz gingen Joseph Benavidez und Zach Makovsky. Benavidez dominierte das Geschehen über den Großteil der 15 Minuten. Makovsky kämpfte zwar verbissen mit, jedoch konnte er Benavidez nicht wirklich in Gefahr bringen und verlor einstimmig nach Punkten.

Mike Pyle vs. Sean Spencer
Der 40-jährige Pyle wurde im ersten Durchgang von Sean Spencer auf den Hosenboden geschlagen, kam dann noch einmal motiviert zurück und schüttelte Spencer nach einem eingedrehten Ellenbogen durch. Pyle folge und konnte seinen Kontrahenten am Käfiggitter mit Schlägen eindecken und so den T.K.o. herbeiführen.

Misha Cirkunov vs. Alex Nicholson
Misha Cirkunov setzt sich gegen Alex Nicholson durch. Nachdem beide Athleten im Stand harte Fäuste wechselten, war es Cirkunov in Runde zwei, der im Bodenkampf die bessere Figur machte. Nach harten Schlägen am Boden erarbeitete er sich die Backmount und sicherte einen Rear-Naked Choke, der den Sieg einbrachte.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

UFC Fight Night 82: Hendricks vs. Thompson
Samstag, 6. Februar 2016
MGM Grand Garden Arena in Las Vegas, Nevada, USA


Hauptprogramm
Stephen Thompson bes. Johny Hendricks durch K.o. (Schläge) nach 3:31 in Rd. 1
Roy Nelson bes. Jared Rosholt einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 29:28)
Ovince Saint Preux bes. Rafael Cavalcante einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 29:28)
Joseph Benavidez bes. Zach Makovsky einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 29:28)
Misha Cirkunov bes. Alex Nicholson durch Rear-Naked Choke nach 1:28 in Rd. 2
Mike Pyle bes. Sean Spencer durch T.K.O. (Schläge) nach 4:25 in Rd. 3

Vorprogramm
Josh Burkman bes. K.J. Noons einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Derrick Lewis bes. Damian Grabowski durch T.K.O. (Schläge) nach 2:17 in Rd. 1
Justin Scoggins bes. Ray Borg einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:26)
Diego Rivas bes. Noad Lahat durch K.o. (Knie) nach 0:23 in Rd. 2
Mickey Gall bes. Mike Jackson durch Rear-Naked Choke nach 0:45 in Rd. 1
Alex White bes. Artem Lobov einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)