UFC News

UFC Fight Night 82: Donald Cerrone gegen Tim Means im Hauptkampf

Keine zwei Wochen ist Donald Cerrones letzter Kampf her. Am 19. Dezember stand er bei UFC on FOX 17 Rafael dos Anjos gegenüber und unterlag in der ersten Runde durch technischen K.o. Und anscheinend hat sich der „Cowboy” für das neue Jahr vorgenommen, erneut einer der aktivsten Kämpfer der UFC zu sein, anders kann man seinen nächsten Einsatz nicht erklären. Bei der UFC Fight Night 82 trifft er am 21. Februar auf Tim Means.

Donald Cerrone (28-7 (1)) scheinen die Gegner im Leichtgewicht auszugehen. Der 32-Jährige stand in den vergangenen zwei Jahren acht Mal im UFC-Käfig und besiegte in diesem Zeitraum die halbe Top Ten der Gewichtsklasse, um sich für einen Titelkampf zu qualifizieren. Wie schon der erste Kampf gegen dos Anjos ging allerdings auch der Rückkampf verloren. Nach einem schweren Körpertreffer angeschlagen, machte der Brasilianer den Sack nach 66 Sekunden zu. Anstatt ewig so weiter zu machen, gibt es eine Veränderung im Hause Cerrone, denn der nächste Kampf findet eine Gewichtsklasse höher statt. Mal sehen, ob Cerrone auch bei 77 Kilogramm für Furore sorgen kann.

Auf den „Cowboy” wartet mit Tim Means (25-7-1) ein unbequemer und spektakulärer Standkämpfer im Weltergewicht. Der „Dirty Bird” stand genau wie Cerrone im Dezember im Octagon und feierte mit einem Zweitrunden-Knockout gegen John Howard seinen 25. Sieg als MMA-Profi. Damit endete auch ein erfolgreiches Jahr für Means, der drei seiner vier Kämpfe vorzeitig gewinnen konnte und nur Matt Brown im Vorprogramm von UFC 189 unterlag.

Das Programm der Fight Night im Überblick:

UFC Fight Night 82
21. Februar 2016
Pittsburgh, Pennsylvania, USA

Donald Cerrone vs. Tim Means
Derek Brunson vs. Roan Carneiro
John Lineker vs. Cody Garbrandt
Joe Riggs vs. Chris Camozzi
Brandon Thatch vs. Siyar Bahadurzada
Sarah Moras vs. Lauren Murphy
Trevor Smith vs. Leonardo Guimaraes
Shane Campbell vs. James Krause
Anthony Hamilton vs. Shamil Abdurahimov
Sean Strickland vs. Alex Garcia
Bryan Barbarena vs. Jonavin Webb