UFC News

UFC Fight Night 63: Benson Henderson gegen Jorge Masvidal

Benson Henderson trifft auf Jorge Masvidal (Foto: ZUFFA LLC)

Benson Henderson benötigt scheinbar keine Pause nach der UFC Fight Night in Boston. Der Ex-Champion hat nur wenige Tage nach dem Duell mit Donald Cerrone schon den nächsten Gegner vor der Brust. Am 4. April trifft das Leichtgewicht in Fairfax, Virginia auf Jorge Masvidal. Darüber hinaus wurden mit Liz Carmouche gegen Lauren Murphy ein Frauenkampf und Luke Barnatt gegen Clint Hester ein Mittelgewichtsduell angekündigt.

Benson Henderson (21-5) ersetzt in diesem Fall Bobby Green, der sich einen Muskel im Oberschenkel gerissen hat und daher mehrere Monate ausfällt. Dabei scheitert die UFC erneut am Versuch, den Kampf zwischen Green und Masvidal anzusetzen (GnP berichtete). Henderson kommt frisch aus zwei Niederlagen. Gegen Rafael dos Anjos wurde der 31-Jährige zum ersten Mal in seiner Karriere ausgeknockt und gegen Donald Cerrone unterlag er äußerst knapp nach Punkten. Henderson kam als frisch entthronter WEC-Champion in die UFC und fügte sich mit sieben Siegen in Folge und dem Titelgewinn gegen Frankie Edgar wunderbar in die neue Umgebung ein. Bei UFC 164 endete seine Regentschaft in der UFC durch Anthony Pettis, der ihm bereits in der WEC das Gold abknöpfte. Seitdem konnte Henderson gegen Josh Thomson und Rustam Khabilov Erfolge feiern, bevor Rafael dos Anjos die Serie unsanft beendete.

Ein Titel einer großen Veranstaltungsreihe ist auch das erklärte Ziel von Jorge Masvidal (28-8). Der 30-Jährige schaffte es in seiner bisherigen Karriere weder bei Bellator noch bei Strikeforce, sich einen Gürtel um die Hüfte zu schnallen. In der UFC geht es für ihn momentan in die richtige Richtung. Nachdem die erste Siegesserie in der UFC gegen Rustam Khabilov endete, hat Masvidal in drei Kämpfen nur noch gewonnen und dabei Pat Healy, Daron Cruickshank und zuletzt James Krause nach Punkten besiegt. Ein Sieg über Benson Henderson könnte die aktuelle Nummer 13 der Rankings weit nach oben katapultieren.

Liz Carmouche trifft auf Lauren Murphy

Im Bantamgewicht der Frauen darf man ein hochkarätiges Duell zwischen Liz Carmouche (9-5) und Lauren Murphy (8-1) erwarten. Die frühere UFC-Titelanwärterin Carmouche wird nach zwei Punktniederlagen gegen Alexis Davis und Miesha Tate wieder versuchen müssen, wieder auf die Gewinnerstraße zurück zu gelangen, sonst droht womöglich ein UFC-Aus.

Murphy hingegen war eine gefeierte Athletin bei Invicta FC, wo sie auch den Titel ihr Eigen nennen durfte. In ihrem UFC-Debüt im vergangenen August unterlag sie jedoch Sara McMann geteilt nach Punkten und wird mit Sicherheit alles daran setzen ihren ersten Erfolg im Octagon feiern zu können.

Luke Barnatt im TUF-internen Duell gegen Clint Hester

Im Verlauf des Q&As in Stockholm bestätigte Gastkämpfer Luke Barnatt (8-2) zudem ein anstehendes Duell mit Clint Hester (11-4) für die Fight Night. Beide waren Teil der "The Ultimate Fighter"-Staffel mit Jon Jones und Chael Sonnen, unterlagen jedoch im Laufe des Turniers. Im Anschluss feierten beide Mittelgewichte überzeugende Siege in der UFC, haben jedoch jeweils ihren letzten Kampf verloren.

Hester unterlag Robert Whitaker im November durch T.K.o. und Barnatt musste nach seiner umstrittenen Niederlage in Berlin gegen Sean Strickland im Anschluss dabei zusehen, wie Roger Narvaez den geteilten Punktsieg bei der UFC Fight Night in Austin, Texas zugesprochen bekam.

Das aktuelle Programm für die Fight Night in Fairfax:

UFC Fight Night 63: Mendes vs. Lamas
4. April 2015
Fairfax, Virginia, USA

Chad Mendes vs. Ricardo Lamas
Dustin Poirier vs. Carlos Diego Ferreira
Benson Henderson vs. Jorge Masvidal
Michael Chiesa vs. Mitch Clarke
Liz Carmouche vs. Lauren Murphy
Luke Barnatt vs. Clint Hester
Shamil Abdurahimov vs. Timothy Johnson