UFC News

UFC Fight Night 51: Arlovski schlägt Bigfoot K.o.

Andrei Arlovski ist zurück in den UFC-Top-Ten. Mit einem Erstrunden-K.o. setzte sich der Weißrusse gegen Antonio "Bigfoot" Silva durch. Zuvor hatten die brasilianischen Fans wieder jede Menge Grund zu feiern.

Mit geschlossener Deckung begann Silva den Kampf und nahm die Mitte des Käfigs ein. Ein erster Low Kick saß. Arlovski versuchte, seine Schnelligkeit auszuspielen und bewegte sich mit kurzen Vorstößen in die Nahdistanz, um anschließend wieder zurück zu weichen. Nach knapp drei Minuten hatte Silva den Weißrussen am Käfig gestellt, da explodierte Arlovski nach vorne. Durch die Deckung landete er zwei rechte Hände ans Kinn des Brasilianers, der getroffen zu Boden fiel. Mit ein paar Hammerfists besorgte Arlovski den Rest.

Im Kampf davor setzte sich Gleison Tibau gegen den Polen Piotr Hallmann in einem engen Kampf geteilt nach Punkten durch. Nach einem frühen Kopftreffer durch einen Kick Tibaus und einem Niederschlag zu Beginn der zweiten Runde wurde anschließend immer wieder die Takedown-Defense von Hallmann auf die Probe gestellt. Der Pole revanchierte sich ebenfalls mit Tritten und bearbeitete vor allem den Rumpf des Brasilianers. In der letzten Runde setzte Hallmann alles auf eine Karte und deckte Tibau mit Schlägen ein, aber der Brasilianer blieb stehen und konnte sich über den Punktsieg freuen.

Leonardo Santos konnte sich nach Punkten gegen UFC-Rückkehrer Efrain Escudero durchsetzen. Der TUF-Brazil-Gewinner musste dabei in der zweiten Runde eine Schrecksekunde überstehen, als er von Escudero zu Boden geschlagen wurde. Ansonsten bestimmte der Brasilianer Santos den Kampf mit Takedowns, Kontrolle auf der Matte und zahlreichen Submission-Versuchen, gegen die sich Escudero wehren musste.

Der Argentinier Santiago Ponzinibbio schlug seinen Gegner Wendell Oliveira bereits nach 80 Sekunden K.o. Nachdem Oliveira einen heftigen Leg Kick austeilte, wurde er von einer harten Linken getroffen. Eine Rechte zwang den Brasilianer an den Käfig zurückzuweichen. Dort feuerte Ponzinibbio weitere Schläge ab, bis der Ringrichter den Kampf abbrach.

Im Bantamgewicht feierte Iuri Alcantara seinen dritten Sieg in Folge gegen Russell Doane. In einer engen Auseinandersetzung konnten beide Kämpfer beinahe eine Submission feiern, Alcantara mit einem Rear-Naked Choke in der ersten, Doane mit einem D'Arce Choke in der letzten Runde. Alcantara war ansonsten im Stand besser aufgelegt, feuerte zahlreiche Tritte ab und sorgte für den größeren Schaden im Verlauf der drei Runden.

Das Hauptprogramm wurde von Jessica Andrade und Larissa Moreira Pacheco eröffnet. Pacheco kam gut in den Kampf, wurde von Andrade jedoch in den Clinch und von dort auf die Matte gezwungen. Hier angekommen, war nur noch Andrade am Drücker. Nachdem Pacheco einen D'Arce Choke abwehren konnte, musste sie eine halbe Minute vor Ende der Runde jedoch in einem Guillotine Choke abklopfen.

Die Ergebnisse aus Brasilien im Überblick:

UFC Fight Night 51: Silva vs. Arlovski
13. September 2014
Brasilia, Brasilien

Andrei Arlovski bes. Antonio Silva via K.o. (Schläge) nach 2:59 in Rd. 1
Gleison Tibau bes. Piotr Hallmann geteilt nach Punkten (28:29, 29:28, 29:28)
Leonardo Santos bes. Efrain Escudero einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Santiago Ponzinibbio bes. Wendell Oliveira via T.K.o. (Schläge) nach 1:20 in Rd. 1
Iuri Alcantara bes. Russell Doane einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Jessica Andrade bes. Larissa Moreira Pacheco via Guillotine Choka nach 4:33 in Rd. 1

Godofredo Pepey bes. Dashon Johnson via Triangle Armbar nach 4:29 in Rd. 1
George Sullivan bes. Igor Araujo via K.o. (Schläge) nach 2:31 in Rd. 1
Francisco Trinaldo bes. Leandro Silva einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Sean Spencer bes. Paulo Thiago einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Rani Yahya bes. Johnny Bedford via Kimura nach 2:04 in Rd. 2