UFC News

UFC entlässt Norman Parke und Mike Wilkinson

Norman Parke (l.) und Mike Wilkinson sind nicht länger Teil der UFC. (Fotos: Dorian Szücs)

Bei „The Ultimate Fighter: The Smashes“ haben sie 2012 im selben Team gekämpft, nun verlassen Norman Parke (21-5-1) und Mike Wilkinson (9-2) gemeinsam die UFC – unfreiwillig. Die beiden Briten haben kürzlich von der UFC die Entlassungspapiere bekommen.

Parke konnte 2012 die TUF-Staffel gewinnen und blieb in der UFC fünf Kämpfe lang ungeschlagen. Anfang vergangenen Jahres musste er dann gegen Gleison Tibau und Francisco Trinaldo knappe Niederlagen durch geteilte Punktrichterentscheidungen einstecken. Im Oktober konnte er Reza Madadi besiegen, dann folgte im Februar bei UFC London aber die nächste Niederlage gegen Rustam Khabilov. Nun muss der 29-jährige Kämpfer aus Nordirland wieder bei kleineren Organisationen in den Käfig steigen.

Wilkinson verletzte sich während der TUF-Staffel und konnte nach einem Sieg nicht mehr am Turnier teilnehmen. Trotzdem nahm ihn die UFC unter Vertrag. Sein größter Erfolg in der UFC war ein überraschender K.o.-Sieg gegen Niklas Bäckström, insgesamt konnte er aber nur zwei von vier Kämpfen für sich entscheiden. Nach seiner Niederlage gegen Makwan Amirkhani bei UFC London folgte nun die Entlassung.