UFC News

UFC Denver: Rodriguez stoppt „Korean Zombie“ eine Sekunde vor Schluss

Yair Rodriguez (Foto: Endeavor)

Fünf Runden lang feuerten Yair Rodriguez und Chan Sung Jung im Hauptkampf von UFC Fight Night 139 in Denver alles um die Ohren, was sie in petto hatten. Gegen Ende der fünften Runde hatten sich die meisten Zuschauer vermutlich bereits darauf eingestellt, gleich auf die Entscheidung der Punktrichter warten zu müssen. Doch dann packte Rodriguez eine Aktion aus, mit der wohl keiner gerechnet hatte.

Die beiden Federgewichte schenkten sich im Kampf nichts, lieferten sich fünf Runden lang eine wahre Schlacht im Stand, in der beide mit variablen Aktionen glänzen konnten. Chan Sung Jung hatte das Kampfgeschehen ab der Hälfte etwas besser unter Kontrolle und hätte vermutlich sogar den Punktsieg abgestaubt. Dann – etwa zwölf Sekunden vor dem Ende der fünften Runde – feierten beide noch einmal den bisherigen actiongeladenen Kampf und entschieden sich dafür, noch einmal alles rauszuhauen. Beide lieferten sich noch einmal einen Schlagabtausch, wobei Rodriguez nur eine Sekunde vor dem Ertönen der Ringglocke einen Uppercut-Ellenbogen landete, der Jung bewusstlos zu Boden sacken ließ. Ein perfekter Abschluss für den Event zum 25-jährigen Geburtstag der UFC. 

Im Co-Hauptkampf machte sich Donald Cerrone vor heimischer Kulisse zum Rekordhalter für die meisten Siege im UFC-Octagon, indem er Mike Perry per Armbar zur Aufgabe zwang. Beide ließen erst im Stand die Fäuste fliegen, bis Perry sich einen Takedown sicherte. Hier konnte Cerrone schnell den Spieß umdrehen und selbst in der Top-Position landen, konnte diese aber nicht halten. Aus der Rückenlage versuchte sich Cerrone am Triangle Choke. Da dieser nicht so recht klappen wollte, setzte er einen Armbar an. Perry gelang es nicht, sich aus dem Griff zu befreien und musste letztendlich abklopfen.

Nach längerer Auszeit kehre Germaine de Randamie mit einem Sieg ins Octagon zurück. Gegen Raquel Pennington gelang es ihr, den Fight im Stehen zu halten. Beide verbrachten viel Zeit im Clinch am Käfig, wobei de Randamie über drei Runden den Kampf um die bessere Position für sich entscheiden konnte. Die Punktrichter werteten das Duell dementsprechend nach drei Runden einstimmig für die frühere UFC-Titelträgerin im Federgewicht.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

UFC Fight Night 139: „Korean Zombie“ vs. Rodriguez
Samstag, 10. November 2018
Pepsi Center in Denver, Colorado, USA

Yair Rodriguez bes. Chan Sung Jung via K.o. (Ellenbogen) nach 4:59 in Rd. 5
Donald Cerrone bes. Mike Perry via Armbar nach 4:56 in Rd. 1
Germaine de Randamie bes. Raquel Pennington einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27) 
Beneil Dariush bes. Thiago Moises einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27) 
Maycee Barber bes. Hannah Cifers via T.K.O. (Schläge) nach 2:01 in Rd. 2
Mike Trizano bes. Luis Pena geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28) 

Vorprogramm
Ashley Yoder bes. Amanda Cooper geteilt nach Punkten (29:28, 27:30, 29:28) 
Bobby Moffett bes. Chas Skelly via D’Arce Choke nach 2:43 in Rd. 2
Davi Ramos bes. John Gunther via Rear-Naked Choke nach 1:57 in Rd. 1
Devonte Smith bes. Julian Erosa via K.o. (Schläge) nach 0:46 in Rd. 1
Eric Shelton bes. Joseph Morales geteilt nach Punkten (29:28, 27:30, 30:27) 
Mark De La Rosa bes. Joby Sanchez geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 30:27)