UFC News

UFC Columbus: Francis Ngannou kämpft gegen Jair Rozenstruik

Francis Ngannou (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Die UFC kehrt am 28. März nach elfjähriger Abstinenz nach Columbus, Ohio zurück. Im Hauptkampf sollen laut ESPN zwei schlagkräftige Schwergewichte aufeinandertreffen: Francis Ngannou und Jairzinho Rozenstruik.

Der Kameruner Francis Ngannou (14-3) hat sich von seinem Niederlagen gegen Stipe Miocic und Derrick Lewis ausgezeichnet erholt und zuletzt drei Kämpfe in Folge durch Knockout gewonnen – in 61 Sekunden gegen Ex-Champion Junior Dos Santos, in 26 Sekunden gegen Ex-Champion Cain Velasquez und in 45 Sekunden gegen Curtis Blaydes.

Ngannou steht sicher auf dem zweiten Platz der offiziellen UFC-Rangliste im Schwergewicht und fordert seit langem einen zweiten Titelkampf gegen Miocic. Doch laut UFC-Präsident Dana White plant die UFC zuerst ein drittes Duell zwischen Miocic und Daniel Cormier.

Damit Ngannou in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, stellt er sich dem mindestens genauso schlagkräftigen Jairzinho Rozenstruik (10-0), einem ehemaligen Kickbox-Profi. Der Surinamer ist wohl der Newcomer des Jahres 2019. Er bezwang Junior Albini durch technischen Knockout, schlug erst Allen Crowder in 9 Sekunden und dann Ex-Champion Andrei Arlovski in 29 Sekunden K.o., ehe er Alistair Overeem vor wenigen Tagen bei der UFC Fight Night in Washington, D.C. vier Sekunden vor Schluss aus dem Kampf nahm.

Nach seinem Comeback-Sieg über Overeem forderte Rozenstruik einen Kampf gegen Ngannou – und dieser Wunsch wird ihm nun erfüllt. Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn der Sieger ihres Duells keine Titelchance bekäme.