UFC News

UFC Brasilia: Cyborg fertigt Länsberg ab, Silva geht KO

Cris Cyborg (Foto: ZUFFA LLC)

Das Spektakel geht weiter. Wie schon im April hatte Cris „Cyborg“ Justino auch bei ihrem zweiten UFC-Kampf scheinbar mehr mit der Waage als mit ihrer Gegnerin zu kämpfen. Bei der Fight Night 95 durfte sich die Schwedin Lina Akhtar Länsberg gegen die Brasilianerin ausprobieren. Zuvor stand Renan Barao in seinem zweiten Federgewichtskampf.

Cristiane Justino, kurz „Cyborg“, bleibt im Frauen-MMA weiterhin das Maß aller Dinge. Auch die schwedische „Elbow Queen“ Lina Akhtar Länsberg konnte die Brasilianerin nicht bezwingen, sondern wurde wie die meisten Gegner schnell abgefertigt. Bereits in Runde 1 machte sich ein Klassenunterschied bemerkbar. Länsberg wurde immer wieder an den Käfig gedrängt und dort bearbeitet. Nur mit Mühe überstand die Schweden die Offensive Justinos zum Ende des Durchgangs. In Runde 2 ging es gerade so weiter. „Cyborg“ brachte heftige Kicks zum Körper ins Ziel, warf die Schwedin dann auf den Rücken und machte mit Ellenbogen und Fäusten am Boden den Sack zu.

Renan Barao ist im Federgewicht angekommen. Der frühere Bantam-Champion sicherte sich gegen Phillipe Nover seinen ersten Erfolg in der neuen Gewichtsklasse. Dabei setzte der Brasilianer anfangs vor allem auf Leg Kicks, denen er im späteren Verlauf auch Takedowns hinzufügte. Nover kämpfte tapfer dagegen an und hatte seine Momente, konnte die Punktniederlage jedoch nicht verhindern.

Dass es im Kampf der Schwergewichte nicht über die Distanz gehen würde, war abzusehen. Antonio Silva, mittlerweile für sein schwaches Kinn berüchtigt, hielt gegen Roy Nelson allerdings länger durch, als erwartet und konnte mit Körpertreffern sogar die erste Runde für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang konnte Nelson dann jedoch den „Bigfoot“ mit einer Rechten ans Kinn fällen.

Für Paul Felder hat sich die Reise hingegen nicht gelohnt. Der „irische Drache“ lieferte sich einen engen Fight mit Francisco Trinaldo, in dessen Verlauf beide Leichtgewichte dem anderen eine Platzwunde zufügen konnten. Pech für Felder, dass sich die seine im dritten Durchgang soweit öffnete, dass er Mitte der Runde aus dem Kampf genommen werden musste.

Eine faustdicke Überraschung gelang Eric Spicely gegen Top-15-Mittelgewicht Thiago Santos. Der Amerikaner konnte den favorisierten Brasilianer noch in der ersten Runde mit einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe bringen. Das gleiche schaffte Lokalmatador Godofredo Pepey gegen Mike de la Torre.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

UFC Brasilia: Cyborg vs. Länsberg
24. September 2016
Brasilia, Brasilien

Cristiane Justino bes. Lina Länsberg via T.K.o. (Schläge) nach 2:29 in Rd. 2
Renan Barao bes. Phillipe Nover einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27)
Roy Nelson bes. Antonio Silva via T.K.o. (Schläge) nach 4:10 in Rd. 1
Francisco Trinaldo bes. Paul Felder via T.K.o. (Platzwunde) nach 2:25 in Rd. 3
Eric Spicely bes. Thiago Santos via Rear-Naked Choke nach 2:58 in Rd. 1
Godofredo Pepey bes. Mike de la Torre via Rear-Naked Choke nach in Rd. 1

Vorprogramm
Michel Prazeres bes. Gilbert Burns einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Rani Yahya bes. Michinori Tanaka einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Jussier Formiga bes. Dustin Ortiz einstimmig nach Punkten (30:27, 29:27, 29:28)
Erick Silva bes. Luan Chagas via Rear-Naked Choke nach 3:57 in Rd. 3
Alan Patrick bes. Stevie Ray einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 29:28)
Vicente Luque bes. Hector Urbina via K.o. (Schlag) nach 1:00 in Rd. 1
Gregor Gillespie bes. Glaico Franca einstimmig nach Punkten (29:27, 29:27, 29;27)