UFC News

UFC Berlin: Mark Munoz vs. Gegard Mousasi

UFC Fight Night 41: Munoz vs. Mousasi

Der Hauptkampf für das Deutschland-Comeback der UFC steht fest: Am 31. Mai wird Mark Munoz in der Berliner O2 Arena auf Gegard Mousasi treffen. Beide Mittelgewichte unterlagen zuletzt dem aktuellen Titelherausforderer Lyoto Machida. Die UFC gab den Kampf soeben über UFC Deutschland offiziell bekannt.

Mark Munoz (13-4) war im Juli letzten Jahres nach einjähriger, verletzungsbedingter Abstinenz zurückgekehrt und konnte Tim Boetsch nach Punkten besiegen. Im Oktober unterlag er Lyoto Machida dann in Manchester durch Knock-out via Headkick.

Munoz konnte von seinen letzten drei Kämpfen nur einen einzigen gewinnen, musste sich aber nur dem aktuellen Champion Chris Weidman und dessen Herausforderer Machida geschlagen geben. Die „Philippinische Abrissbirne“ ist besonders für starkes Ringen und knallhartes Ground and Pound bekannt.

Gegard Mousasi (34-4) hat überall auf der Welt gekämpft, bevor er es 2013, durch den Aufkauf von Strikeforce, in die UFC schaffte. Dort sollte er zur Begrüßung gleich Alexander Gustafsson vorgesetzt bekommen, der sich allerdings verletzte. Den Ersatzmann Ilir Latifi besiegte Mousasi nach Punkten. Im Februar dieses Jahres stellte man ihn gegen den unbequemen Striker Lyoto Machida, dem er deutlich nach Punkten unterlag.

Mousasis Stärken sind der Standkampf und seine enorme Erfahrung und Gelassenheit im Ring. Er hielt bereits Mittlegewichtstitel bei Cage Warriors und DREAM sowie Halbschwergewichtstitel bei DREAM und Strikeforce. Der armenisch-stämmige Holländer hat zudem bereits diverse Amateur-Boxkämpfe bestritten.

Die bisherige Fightcard von UFC Fight Night Berlin im Überblick:

UFC Fight Night 41
31. Mai 2014
O2 World Arena in Berlin, Deutschland

Mark Munoz vs. Gegard Mousasi
Peter Sobotta vs. Pawel Pawlak
Nick Hein vs. Drew Dober