UFC News

UFC Belem: Valentina Shevchenko wechselt ins Fliegengewicht

Valentina Shevchenko (Foto: ZUFFA LLC)

Was sich lange angedeutet hatte, ist nun offiziell. Die Kirgisin Valentina Shevchenko verlässt das Bantamgewicht und wechselt eine Gewichtsklasse nach unten ins Fliegengewicht. Ihr Debüt wird sie dabei am 3. Februar bei der UFC Fight Night 125 gegen die ungeschlagene Brasilianerin Priscila Cachoeira bestreiten.

Valentina Shevchenko hat keine Lust mehr auf kräftigere Frauen. Die 29-Jährige, die erst im September gegen Amanda Nunes um den Titel im Bantamgewicht antrat, zieht ihre Schlüsse aus den vergangenen Monaten und wechselt ins Fliegengewicht. Die Kirgisin gehörte stets zu den Frauen, die kaum Gewicht abkochen mussten, um unter die Marke von 135 Pfund zu kommen, der Schritt ins Fliegengewicht wurde daher schon länger erwartet.

Shevchenko stand bisher fünf Mal im Octagon und konnte dabei Sarah Kaufman, Julianna Pena und Holly Holm, die Ende Dezember zum zweiten Mal ins Federgewicht aufsteigt, besiegen. Sie selbst wurde dabei nur von Amanda Nunes besiegt, dafür gleich zwei Mal, wobei die Niederlage im Titelkampf bei UFC 215 äußerst knapp und für sie selbst unverständlich war. Bevor sie nun jedoch Fliegengewichts-Championesse Nicco Montano fordern darf, muss sie erst noch an einer UFC-Debütantin vorbei.

Priscila Cachoeira bekommt nun für ihr UFC-Debüt im zweiten Anlauf eine weitaus schwerere Aufgabe. Die Brasilianerin hätte beim TUF-Finale vor zwei Wochen ihre Premiere in der UFC feiern soll, bekam aber nicht rechtzeitig ein Visum und so platzte ihr angedachter Kampf gegen Lauren Murphy. Im Heimspiel im brasilianischen Belem sollte daher nichts dazwischenkommen. „Pedrita“ hat bisher alle acht Profi-Kämpfe gewonnen, die Hälfte davon vorzeitig.

Das Programm der Fight Night in der Übersicht:

UFC Fight Night 125
3. Februar 2018
Belem, Brasilien

Valentina Shevchenko vs. Priscila Cachoeira
Polyana Viana vs. Maia Stevenson
Deiveson Figueiredo vs. Joseph Morales
Thiago Santos vs. Anthony Smith
Timothy Johnson vs. Luis Henrique