UFC News

UFC Beijing Ergebnisse: Ngannou und Overeem glänzen in China

Die Schwergewichtskämpfe waren in Beijing schnell vorbei (Foto: UFC).

Ein Jahrzehnt nach den Olympischen Spielen kam nun endlich auch die UFC einmal in die chinesische Hauptstadt Beijing. Sechs von neun Kämpferinnen und Kämpfern aus China begeisterten die Zuschauer in der Cadillac Arena mit ihren Siegen, ehe die Schwergewichte Alistair Overeem und Francis Ngannou mit ihren Knockouts genau das zeigten, was man von ihnen erwartet.

Der Kameruner Francis Ngannou beendete im Rückkampf gegen Curtis Blaydes den Höhenflug des amerikanischen Ringers, der zuletzt sechsmal hintereinander nicht verloren hat. Nach 45 Sekunden der ersten Runde gelang Ngannou mit seiner Rechten ein gewaltiger Niederschlag. Blaydes konnte sich gegen die weiteren Schläge nicht mehr verteidigen, sodass der Ringrichter den Kampf beendete.

Der Niederländer Alistair Overeem fand gegen bis dato ungeschlagenen Russen Sergey Pavlovich auf die Siegerstraße zurück. Overeem machte nach langer Zeit mal wieder Gebrauch von seinen Fähigkeiten im Clinch und im Ground and Pound. Er beförderte Pavlovich auf die Matte und attackierte den Debütanten mit brachialen Schlägen. Nach 4:21 Minuten hatte der Ringrichter genug gesehen und schritt ein.

Nach dem unglücklichen Punktentscheid beim UFC-Debüt in Hamburg nahm der Düsseldorfer David Zawada erneut kurzfristig einen Kampf an, doch sein Mut zum Risiko wurde nicht belohnt. In der ersten Runde hatte er den Chinesen Li Jingliang noch niedergeschlagen und ihm mit Schlägen und Kniestößen zugesetzt. Doch Jingliang fand immer besser in den Kampf. In der dritten Runde traf Jingliang das deutsche Weltergewicht mit einem Bodykick und erzwang mit den folgenden Schlägen auf dem Boden nach 4:07 Minuten den Kampfabbruch.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC Fight Night 141: Blaydes vs. Ngannou
Samstag, 24. November 2018
Cadillac Arena in Peking, China

 Hauptprogramm
Francis Ngannou bes. Curtis Blaydes via T.K.o. (Schläge) nach 0:45 in Rd. 1
Alistair Overeem bes. Sergey Pavlovich via T.K.o. (Schläge) nach 4:21 in Rd. 1
Song Yadong bes. Vince Morales einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Li Jingliang bes. David Zawada via T.K.o. (Bodykick und Schläge) nach 4:07 in Rd. 3

Vorprogramm
Alex Morono bes. Kenan Song einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Wu Yanan bes. Lauren Mueller via Armbar nach 4:00 in Rd. 1
Rashad Coulter bes. Hu Yaozong einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27)
Zhang Weili bes. Jessica Aguilar via Armbar nach 3:41 in Rd. 1
Liu Pingyuan bes. Martin Day geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Yan Xiaonan bes. Syuri Kondo einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Kevin Holland bes. John Philips via Rear Naked Choke nach 4:05 in Rd. 3
Louis Smolka bes. Sumudaerji Sumudaerji via Armbar nach 2:07 in Rd. 2