UFC News

UFC-Bantamgewicht nach Kneipenschlägerei verhaftet

Julianna Pena (Foto: YouTube)

In der Nacht zum Sonntag wurde UFC-Bantamgewicht Julianna Pena in eine Schlägerei verwickelt und verhaftet. Nachdem ihr und einem Trainingspartner der Zugang zu einer Toilette verwehrt wurde, war sie ausgerastet und hatte den Barbesitzer sowie einen Mitarbeiter in die Leisten getreten, so Polizeiangaben.

Einem Bericht der Polizei von Spokane, Washington zufolge, ereignete sich der Vorfall am Sonntagmorgen um 2:20 Uhr in „Zola's Bar“. Etwa eine halbe Stunde darauf wurde Pena in die Arrestzelle verbracht. 

Laut Bericht waren Pena und ihr Trainingspartner Josh Gow zunächst vor einer anderen Bar in eine Massenschlägerei mit 20 Beteiligten verwickelt. Gows Gesicht war blutüberströmt, er und Pena versuchten deshalb, in Zola's Bar die Toilette zu benutzen, offenbar um sich zu säubern. Als beiden von Angestellten der Bar der Zutritt verwehrt wurde, rastete Pena aus. Zeugen berichteten, dass sie zunächst einem Mitarbeiter der Bar in die Leisten trat, und später, dann vor der Bar, dem Besitzer des Etablissements gleich zweimal einen Tritt in dieselbe Region verpasste. 

Ihr Trainingspartner Gow verhielt sich währenddessen ruhig und war laut Zeugen „eindeutig betrunken“. Als beide erneut versuchten, die Bar zu betreten, wurden sie ausgesperrt. Gow rieb daraufhin sein blutiges Gesicht an der Scheibe der Eingangstür. 

Als die Polizei eintraf, identifizierte sich Pena als Profi-Kämpferin. Sie ist inzwischen für eine Kaution von 2.000 Dollar wieder auf freiem Fuß und muss am 30. Dezember vor den Richter treten, um sich für den Vorfall zu verantworten.

Pena gelangte über die 20. Staffel von The Ultimate Fighter in die UFC und ist seitdem in drei Kämpfen ungeschlagen. Zuletzt besiegte sie Jessica Eye bei UFC 192.