UFC News

UFC Auckland: Paul Felder reist gegen Dan Hooker nach Neuseeland

Paul Felder (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Das internationale UFC-Jahr beginnt am 22. Februar im neuseeländischen Auckland. Für die erste internationale Fight Night des kommenden Wettkampfjahres wurden die ersten Kämpfe angekündigt, die allesamt einen Lokalmatador aufbieten. Im Hauptkampf empfängt Dan Hooker den Amerikaner Paul Felder „down under“.

Für Dan Hooker (19-8) soll dann der Weg Richtung Spitze weitergehen. Der Neuseeländer hat sechs seiner letzten sieben UFC-Kämpfe gewonnen und dabei unter anderem Marc Diakiese, Gilbert Burns oder James Vick vorzeitig gestoppt. Nur Edson Barboza war in den letzten zweieinhalb Jahren eine Nummer zu groß für den „Hangman“, der sich im Oktober nach Punkten gegen Al Iaquinta durchsetzen konnte.

In Paul Felder (17-4) steht ihm dabei ein gefährlicher Standkämpfer gegenüber, der eine ähnlich gute Bilanz der letzten zwei Jahre vorweisen kann und fünf seiner letzten sechs Duelle für sich entschied, unterbrochen nur von einer knappen Punktniederlage gegen Mike Perry im Weltergewicht. Zuletzt setzte sich Felder ebenfalls gegen Vick und im September umstritten gegen Edson Berboza durch. Gegen Hooker soll nun Platz 6 der Leichtgewichtsrankings verteidigt werden.

Ebenfalls im Programm steht Jake Matthews (15-4). Matthews gewann vier seiner letzten fünf Kämpfe, seinen letzten Anfang Oktober in Australien bei UFC 243 gegen den Schweden Rostem Akman. Nun steht er dem nächsten Skandinavier gegenüber, denn der Norweger Emil Weber Meek (9-4 (1)) kehrt in den Käfig zurück. Meek musste das komplette Jahr 2019 verletzungsbedingt aussetzen und stand zuletzt bei der UFC Fight Night in Hamburg gegen Bartosz Fabinski im Käfig. Meek verlor davor gegen den heutigen Champion Kamaru Usman.

Im Halbschwergewicht wird zudem Tyson Pedro (7-3) seinen nächsten Einsatz bekommen. Der 28-Jährige begann seine UFC-Karriere vor drei Jahren und besiegte Khalil Rountree und Paul Craig in der ersten Runde, bevor er gegen Ilir Latifi seine erste Niederlage einstecken musste. Pedro stand im letzten Jahr drei Mal im Käfig, wurde dabei zuletzt aber sowohl gegen Ovince St. Preux als auch gegen Mauricio Rua vorzeitig gestoppt. Er trifft auf Vinicius Moreira (9-4), der alle seine UFC-Kämpfe in der ersten Runde verloren hat.

Eine Gewichtsklasse höher bekommt Ben Sosoli (7-2 (2)) seine nächste Chance. Der „Combat Wombat“ debütierte im Oktober gegen Greg Hardy und verlor deutlich, der Kampf wurde nachträglich wegen Hardys Einsatz eines Inhalators in einen No Contest entwertet. Nun will Sosoli den ersten Sieg, wenn er auf Marcos Rogerio de Lima (16-6-1). Der Brasilianer verlor im September gegen den zurückkehrenden Stefan Struve und konnte seit fünf Jahren keine zwei Kämpfe am Stück gewinnen. Gemäß dem Gesetz der Serie folgt bei ihm auf jede Niederlage ein Sieg, vielleicht auch gegen Sosoli.

Das bisherige Programm in der Übersicht:

UFC Auckland
22. Februar 2020
Spark Arena in Auckland, Neuseeland

Paul Felder vs. Dan Hooker
Jake Matthews vs. Emil Weber Meek
Tyson Pedro vs. Vinicius Moreira
Ben Sosoli vs. Marcos Rogerio de Lima