UFC News

UFC 239: Jon Jones und Amanda Nunes vor Titelverteidigungen

Jon Jones und Amanda Nunes (Fotos: ZUFFA & Florian Sädler/GNP1.de)

Das Ende der Ultimate Fight Week im Juli wird von zwei Titelkämpfen bei UFC 239 abgeschlossen. Wie ESPNs Brett Okamoto unter Bezugnahme auf UFC-Präsident Dana White berichtet, kommt es am 6. Juli zu zwei amerikanisch-brasilianischen Duellen, wenn Jon Jones und Amanda Nunes ihre Titel gegen Thiago Santos und Holly Holm verteidigen.

Für Jon Jones (24-1 (1)) ist es bereits die zweite Titelverteidigung in diesem Kalenderjahr. „Bones“ hatte im Dezember den vakanten Titel gegen Alexander Gustafsson gewonnen und ihn im März gegen Anthony „Lionheart“ Smith nach Punkten verteidigt, wobei er dabei Glück hatte, dass er nicht disqualifiziert wurde. Der 31-Jährige hatte im Verlaufe des Tages noch Andeutungen in Richtung eines Schwergewichtskampfes gegen Ex-Champion Stipe Miocic gemacht, nun bleibt er doch erstmal im Halbschwergewicht.

Dort trifft er auf Thiago Santos (21-6). „Marreta“ ist der Aufsteiger der letzten Monate. In acht seiner letzten neun Kämpfe ging er als Sieger hervor, 2018 stand er fünf Mal im Käfig, schlug dabei Anthony Smith, Eryk Anders und Jimi Manuwa K.o., bevor er im Februar dann Jan Blachowicz zur Strecke brachte. Nun kann sich der 35-Jährige im 19. UFC-Kampf zum Champion krönen.

Im zweiten Titelkampf stehen sich Amanda Nunes (17-4) und Ex-Champion Holly Holm (12-4) gegenüber. Dabei geht es um Nunes‘ UFC-Titel im Bantamgewicht. Wenn die Brasilianerin in den Käfig steigt, wird sie den Titel fast auf den Tag genau drei Jahre lang führen. Die 30-Jährige besiegte damals Miesha Tate und verteidigte den Gürtel gegen Ronda Rousey, Valentina Shevchenko und Raquel Pennington, bevor sie bei UFC 232 ins Federgewicht ging und dort Cristiane „Cyborg“ Justino K.o. schlug. Gegen Holm könnte ihr Historisches gelingen, da sie mit einem Erfolg jede Frau besiegt hätte, die den UFC-Titel im Bantamgewicht bisher getragen hat.

Für die „Preachers Daughter“ kommt der Titelkampf überraschend. Seit sie den Titel an Tate verlor, kämpfte sie nur zwei Mal im Bantamgewicht, unterlag erst Shevchenko und besiegte dann Bethe Correia. Stattdessen wagte die einstige Box-Weltmeisterin immer wieder Ausflüge ins Federgewicht, wo sie zuletzt Megan Anderson besiegen konnte. Nun kehrt die 37-Jährige in ihre angestammte Gewichtsklasse zurück.