UFC News

UFC 236: Adesanya fordert Gastelum um Interims-Titel

Israel Adesanya und Kelvin Gastelum (Foto: ZUFFA LLC)

So schnell kann es gehen. Vor elf Tage hätten sie nacheinander in Melbourne im Käfig stehen sollen, nun bereiten sich Israel Adesanya und Kelvin Gastelum auf einen Kampf gegeneinander vor. Das Duell wird schon am 13. April stattfinden und dabei wird der Interims-Titel im Mittelgewicht der UFC ausgekämpft.

Gerade einmal zwölf Monate ist das UFC-Debüt von Israel Adesanya (16-0) her, schon könnte er sich seinen ersten UFC-Titel holen. Der „Last Stylebender“ ist der Senkrechtstarter des vergangenen Jahres und zeigte in seinen fünf bisherigen UFC-Kämpfen kaum Schwächen. Nachdem er sich vor elf Tagen gegen die MMA-Legende und das große Vorbild Anderson Silva durchsetzen konnte, winkt nun der Interims-Titel der UFC.

Dieser ist notwendig, weil nicht absehbar ist, wann Robert Whittaker von seiner Verletzung zurückkehrt. Der Australier hätte in Melbourne gegen Kelvin Gastelum (15-3 (1)) den Titel verteidigen sollen, eine nach dem Wiegen festgestellte Hernie in der Bauchgegend führte zu einer Absage und einer Notoperation des Australiers. Gastelum wurde damit um seine Titelchance gebracht, die sich der Amerikaner mit Siegen über Ronaldo Souza und Michael Bisping verdient hatte.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so bekommt der einstige TUF-Champion nun im April die Chance, den ausgefallenen Kampf nachzuholen. Ob es der Hauptkampf der Veranstaltung wird und wo der ganze Pay-Per-View stattfindet, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Gerüchteweise könnte die UFC Atlanta ansteuern.