UFC News

UFC 234: Titelkampf für Adesanya oder Silva

UFC 234: Adesanya vs. Silva (Foto: UFC/ZUFFA LLC)

Jahrelang sagte UFC-Legende Anderson Silva (34-8), er wolle am liebsten einmal gegen seinen Klon kämpfen. Samstagnacht hat er die Chance dazu. Im Hauptprogramm von UFC 234 in Melbourne, Australien trifft er auf den Senkrechtstarter Israel Adesanya (15-0). Der Sieger erhält eine Titelchance im Mittelgewicht.

„Ich kenne ihn besser, als er sich selbst kennt“, sagte Israel Adesanya über Anderson Silva. „Mein Team hat ihn analysiert, ich habe ihn jahrelang analysiert. Ich kann ihn perfekt nachahmen.“

Bei der Pressekonferenz vor UFC 234 bestätigte UFC-Präsident Dana White, welchen Status sich Silva und Adesanya in der Nacht zum 10. Februar verdienen können. „Der Sieger ist der neue Herausforderer Nummer 1“, kündigte White an.

„Jetzt ist es offiziell, 2019 werde ich Champion“, fügte Adesanya hinzu. Robert Whittaker, der amtierende UFC-Champion im Mittelgewicht, saß dabei neben ihm und runzelte die Stirn. Womöglich dachte er daran, was ihm verbal blühen könnte, wenn er seinen Titel im Hauptkampf gegen Kelvin Gastelum erfolgreich verteidigt. Adesanya stichelte in den Tagen vor UFC 234 bereits gegen den schweigsamen Australier, so forderte er von Whittaker unter anderem ein Dankeschön dafür, dass die Halle am Wochenende ausverkauft ist.

„Das ist mein Weihnachtsgeschenk an Whittaker für die nächsten fünf Jahre“, sagte Adesanya. „Anderson und ich haben die Veranstaltung in 15 Minuten ausverkauft. Er bekommt die PPV-Prämie, den Ruhm und all das. Er weiß, wem er das zu verdanken hat. Das kann er die nächsten zehn Jahre genießen.“

Während Adesanya bereits einige markige Worte an Whittaker richtete, begegnete er seinem bevorstehenden Kontrahenten weitestgehend respektvoll. Anderson Silva, einer der dominantesten Champions der UFC-Geschichte, ist laut Adesanya der Grund, weshalb er vom Kickboxen zu den Mixed Martial Arts wechselte. Nun sei es aber an der Zeit, den Staffelstab weiterzureichen und Platz zu schaffen für die neue Generation.

 „Die Fans, die während seiner Titelregentschaft noch nicht da waren, die erst in der Rousey-Ära oder der McGregor-Ära dazugekommen sind, die wissen nicht, wer er ist“, sagte Adesanya über Silva. „Er hat mich inspiriert, er hat mir gezeigt, dass ein dünner Schwarzer hierher kommen und alle zerstören kann. Er hat mich zu diesem Sport gebracht und es wäre mir eine Ehre, ihn aus diesem Sport zu vertreiben.“