UFC News

UFC 234: Robert Whittaker fällt aus

Robert Whittaker (Foto: UFC/ZUFFA LLC)

Der UFC-Champion im Mittelgewicht, Robert Whittaker, kann seinen Gürtel in der Nacht zum Sonntag nicht bei UFC 234 in Melbourne, Australien verteidigen. Der Grund dafür ist eine Eingeweidebruch.

Wenige Stunde vor dem Beginn von UFC 234 bestätigte UFC-Präsident Dana White gegenüber Brett Okamoto von ESPN, dass der Australier Robert Whittaker ausfällt. Whittaker hat sich aus noch unbekannten Gründen einen Eingeweidebruch zugezogen. Hierbei handelt es sich um eine Lücke in der Bauchwand, die die Eingeweide und Organteile umhüllt. Durch diese Lücke treten die Eingeweide oder Organteile hervor.

Am Abend zuvor klagte Whittaker über Bauchschmerzen. Er wurde daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert, wo die Diagnose Eingeweidebruch gemacht wurde. Whittaker wird noch heute operiert.

Bereits 2018 hatte Whittaker gesundheitliche Probleme in der Bauchgegend. Damals wurde eine Staphylokokkeninfektion in seinem Bauch nicht richtig erkannt und behandelt.

Kevin Gastelum, der bei UFC 234 gegen Whittaker um den Mittelgewichts-Titel kämpfen sollte, fällt für die Veranstaltung somit ebenfalls aus. Das Duell zwischen UFC-Legende Anderson Silva und dem aufstrebenden Israel Adesanya ist der neue Hauptkampf.