UFC News

UFC 232 holt zweitbestes PPV-Ergebnis im Jahr 2018

Jon Jones und Alexander Gustafsson auf der PK vor UFC 232 (Foto: ZUFFA LLC)

UFC 232 war für die UFC ein voller Erfolg. Zwar musste die Organisation die Veranstaltung eine Woche vor Austragung aus Nevada nach Kalifornien verschieben, damit Jon Jones auch kämpfen konnte, den PPV-Einnahmen hat das nicht geschadet, wie die vermeldete Zahl von 700.000 Einheiten bezeugt.

Damit wäre UFC 232 mit den Titelkämpfen zwischen Jon Jones und Alexander Gustafsson sowie Cristiane Justino und Amanda Nunes der PPV, der sich nach dem UFC-Rekord von UFC 229 mit Khabib Nurmagomedov und Conor McGregor am besten im Jahr 2018 verkauft hat. UFC 232 profitierte dabei von der zusätzlichen Medienpräsenz, die durch die kurzfristige Verlegung des PPVs zustande kam.

Beim Event konnte die UFC mit Jon Jones und Amanda Nunes zwei neue Champions krönen. Jones besiegte dabei Alexander Gustafsson um den vakanten Titel im Halbschwergewicht, Bantam-Champion Nunes entthronte Federgewichts-Titelträgerin Cristiane „Cyborg“ Justino mit einem Knockout in der ersten Runde.

Die 700.000 Einheiten blieben damit hinter den beiden Kämpfen zwischen Jones und Daniel Cormier zurück, die sich 800.000 bzw. 860.000 Mal verkauft haben sollen. Dafür markiert es einen deutlichen Schritt nach vorne im Vergleich zum ersten Duell mit Gustafsson, das vor fünf Jahren nur 300.000 PPVs verkaufen konnte.

Die geschätzten Verkaufszahlen für UFC-PPVs im Jahr 2018:

UFC 232: Jones vs. Gustafsson - 700.000 Einheiten
UFC 231: Holloway vs. Ortega – 240.000 bis 300.000 Einheiten
UFC 230: Cormier vs. Lewis – 250.000 Einheiten
UFC 229: Khabib vs. McGregor – 2.400.000 Einheiten
UFC 228: Woodley vs. Till – 130.000 Einheiten
UFC 227: Dillashaw vs. Garbrandt – 300.000 Einheiten
UFC 226: Miocic vs. Cormier – 380.000 Einheiten
UFC 225: Whittaker vs. Romero 2 – 250.000 Einheiten
UFC 224: Nunes vs. Pennington – 85.000 Einheiten
UFC 223: Nurmagomedov vs. Iaquinta – 350.000 Einheiten
UFC 222: Cyborg vs. Kunitskaya – 260.000 Einheiten
UFC 221: Romero vs. Rockhold – 130.000 Einheiten

Die genannten Zahlen sind keine offizielle Angabe der UFC, sondern Schätzungen von Business-Insidern wie Dave Meltzer.