UFC News

UFC 232 Boni: Amanda Nunes und Ryan Hall erhalten Performance-Bonus

51 Sekunden führen zu weiteren 50.000 US-Dollar: Amanda Nunes wurde mit einem Bonus belohnt (Foto: ZUFFA LLC)

Amanda Nunes kann sich nach ihrer Glanzleistung gegen Cristiane Justino nicht nur über einen zweiten Gürtel, sondern auch über einen Performance-Bonus freuen. Die Brasilianerin erhielt zusammen mit Ryan Hall, Chad Mendes und Alexander Volkanovski den 50.000-Dollar-Bonus nach UFC 232.

51 Sekunden stand sie nur im Ring, dafür bekommt Amanda Nunes nach ihrem sensationellen Knockout gegen Cristiane „Cris Cyborg“ Justino weitere 50.000 Dollar auf ihre Gage obendrauf. Die Brasilianerin lieferte sich mit ihrer Landsfrau ein kurzes und heftiges Gefecht und sorgte dann mit schweren Händen für die erste Niederlage von „Cris Cyborg“ seit 2005. Damit wurde Amanda Nunes zur ersten UFC-Championesse in zwei Gewichtsklassen.

Ebenfalls über einen Bonus kann sich BJJ-Ass Ryan Hall freuen. Der TUF-Sieger, der zwei Jahre lang auf einen Gegner wartete, brachte mit einem schnellen Heel Hook sein Idol BJ Penn in der ersten Runde zur Aufgabe. Hall schnappte sich das Bein per Imanari-Rolle, zog sofort die Submission an und brachte Penn so zum ersten Mal in dessen Karriere zur Aufgabe.

Darüber hinaus bekommt Chad Mendes ein wenig Schmerzensgeld nach seinem Kampf des Abends gegen Alexander Volkanovski. Die beiden Federgewichte lieferten einen schnelle, harten und abwechslungsreichen Kampf ab, bis Volkanovski kurz vor Ende der zweiten Runde mit harten Treffern für ein vorzeitiges Ende des Kampfes sorgte.