UFC News

UFC 231: Max Holloway gegen Brian Ortega angesetzt

Max Holloway (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Am 8. Dezember soll es endlich soweit sein: Max Holloway wird seinen UFC-Titel im Federgewicht gegen Brian Ortega aufs Spiel setzen. Bei UFC 231 in Toronto sollen die beiden ihren ausgefallenen Kampf nachholen, der drei Tage vor UFC 226 im Juli gestrichen werden musste.

Wird Toronto wieder zum guten Omen für Max Holloway? Fast auf den Tag genau zwei Jahre, nachdem er Anthony Pettis im Duell um den Interims-Titel im Federgewicht bezwang, kehrt der Hawaiianer nach Toronto zurück, um seinen Titel zum zweiten Mal zu verteidigen. Der 26-Jährige schlug Pettis damals in der dritten Runde K.o., vereinigte anschließend mit einem technischen Knockout gegen Jose Aldo die Titel der Gewichtsklasse, bevor er den Gürtel in einem direkten Rückkampf gegen den Brasilianer ebenfalls vorzeitig verteidigte.

Bereits bei UFC 226 sollte es gegen den Shooting-Star des Federgewichts Brian Ortega gehen, der im Frühjahr Frankie Edgar ausgeknockt hatte. Doch drei Tage vor dem Event wurde Holloway von den Ärzten aus dem Kampf genommen. Diagnose: gehirnerschütterungsähnliche Symptome. Nach Monaten der Unsicherheit scheint der Champion nun wieder einsatzbereit für den Kampf gegen seinen jungen Herausforderer.

Holloway hat seit fünf Jahren nicht mehr verloren und in der Zwischenzeit zwölf Kämpfe gewonnen, neun davon vorzeitig. Ortega ist in 15 Kämpfen immer noch ungeschlagen, einziger Makel in seiner Bilanz ist ein No Contest nach einem positiven Test nach seinem Sieg über Mike de la Torre. In der UFC hat Ortega alle sechs Kämpfe vorzeitig beendet.