UFC News

UFC 226: Cormier gelingt Knockout gegen Miocic, Saki geht K.o.

Daniel Cormier (Foto: Zuffa LLC)

Daniel Cormier hat es geschafft. Bei UFC 226 krönte sich der frühere Olympia-Teilnehmer mit einem krachenden K.o.-Sieg gegen Stipe Miocic zum neuen Schwergewichtschampion der UFC. Er hält nun das Gold sowohl im Halbschwergewicht als auch im Schwergewicht.

Im Hauptkampf von UFC 226 nutzte Miocic zunächst seine Reichweitenvorteile, indem er Cormier mit langen Händen zusetzte. Cormier ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und suchte den Clinch. Gegen Ende der Runde kam Cormier dann mit einem krachenden Aufwärtshaken durch, der Stipe Miocic zu Boden gehen ließ. Am Boden ließ Cormier Schläge folgen, die schließlich zum Abbruch des Kampfes führten. Was für ein Moment!

Weniger spektakulär ging es im Co-Hauptkampf zwischen Derrick Lewis und Francis Ngannou zur Sache. Keinem der beiden Schwergewichte gelang es, in 15 Minuten großen Schaden anzurichten. Ringrichter Herb Dean verwarnte beide sogar wegen Inaktivität. Erst kurz vorm Ende des Kampfes ergriff Ngannou die Initiative und ging mit Schlägen nach vorne. Für ein vorzeitiges Ende war es aber zu spät. Am Ende sahen die Punktrichter Derrick Lewis vorne.

Mike Perry und Paul Felder ließen in der ersten Runde die Fäuste fliegen. Dabei zog sich Felder offenbar eine Armverletzung zu, die ihn für den Rest des Kampfes behinderte. Perry übernahm in der zweiten Runde das Ruder, landete Schläge im Stand und verlagerte den Kampf auf die Matte. Felder versuchte im letzten Durchgang noch einmal aufzudrehen, konnte aber nicht mehr genug Punkte sammeln und unterlag letztendlich auf den Punktrichterzetteln.

Michael Chiesa legte gegen Anthony Pettis einen guten Start hin und drängte den früheren UFC-Champion in den Clinch, dann übernahm Pettis aber das Ruder und punktete im Stand. In der zweiten Runde schickte er Chiesa mit einem Schlag zu Boden und setzte einen Guillotine Choke an. Chiesa befreite sich, landete aber kurze Zeit später im nächsten Aufgabegriff und musste abklopfen.

Für eine große Überraschung sorgte Khalil Rountree Jr. gegen Kickbox-Veteran Gökhan Saki. Saki wollte in der ersten Runde einen Low Kick ansetzen, kassierte dabei aber einen krachenden Konterschlag, der ihn zu Boden gehen ließ. Mit ein paar harten Hammerfäusten besiegelte Rountree den Sieg durch Knockout.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick: 

UFC 226
7. Juli 2018
T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada, USA

Titelkampf im Schwergewicht
Daniel Cormier bes. Stipe Miocic via K.o. (Schläge) nach 4:33 in Rd. 1

Derrick Lewis bes. Francis Ngannou geteilt nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27)
Mike Perry bes. Paul Felder geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Anthony Pettis bes. Michael Chiesa via Triangle Armbar nach 0:52 in Rd. 2
Khalil Rountree bes.
Gokhan Saki via K.o. (Schläge) nach 1:36 in Rd. 1

Vorprogramm
Paulo Costa bes. Uriah Hall via T.K.o. (Schläge) nach 2:38 in Rd. 2
Raphael Assuncao bes. Rob Font einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Drakkar Klose bes. Lando Vannata einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Curtis Millender bes. Max Griffin einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Dan Hooker bes. Gilbert Burns via K.o. (Schläge) nach 2:28 in Rd. 1
Emily Whitmire bes. Jamie Moyle einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)