UFC News

UFC 218: Alistair Overeem gegen Francis Ngannou offiziell

Am 2. Dezember findet in Detroit UFC 218 statt. Zwar gibt es derzeit noch keinen Hauptkampf für die Veranstaltung, ein Titelkampf im Federgewicht scheint in der Mache, dafür jedoch schon den Co-Main Event. Hier prallen die Top-Schwergewichte Francis Ngannou und Alistair Overeem aufeinander. Zudem messen sich Henry Cejudo und Sergio Pettis in einem potenziellen Herausforderer-Kampf im Fliegengewicht.

Wenn alles nach Plan verlaufen wäre, stünde Francis Ngannou (10-1) bereits als kommender Herausforderer auf Stipe Miocics Titel fest. Der gebürtige Kameruner hätte nämlich bei UFC 215 auf Junior dos Santos treffen und sich so den Titelkampf holen sollen. Stattdessen platzte der Kampf, nachdem dos Santos bei einer Trainingskontrolle positiv getestet wurde. Nun muss der 31-Jährige, der alle seine fünf UFC-Kämpfe vorzeitig gewann und zuletzt im Januar Andrei Arlovski K.o. schlug eben an Alistair Overeem (43-15 (1)) vorbei.

Der Niederländer wurde bereits kurz nach Bekanntwerden von dos Santos‘ Test von Ngannou herausgefordert und steht derzeit wieder an der Spitze des Verfolgerfeldes im Schwergewicht. Overeem unterlag vor einem Jahr Miocic in der ersten Runde, kämpfte sich mit einem krachenden Knockout gegen Mark Hunt und einen höhepunktarmen Punktsieg gegen Ex-Champion Fabricio Werdum wieder nach vorne. Ein Sieg gegen Ngannou und dem 37-Jährigen könnte keiner eine zweite Titelchance absprechen.

Cejudo fordert Pettis im Fliegengewicht

Gleiches gilt ein paar Gewichtsklassen tiefer im Fliegengewicht. Hier hofft Olympiasieger Henry Cejudo (11-2) auf eine weitere Chance gegen Champion Demetrious Johnson. Der Ringer kassierte gegen Johnson vergangenes Jahr seine erste Karriereniederlage, der eine umstrittene zweite gegen Joseph Benavidez folgte. Nun ist der 30-Jährige wieder auf der Siegerstraße, bei UFC 215 schickte er Wilson Reis in der zweiten Runde schlafen.

Nun geht es gegen Sergio Pettis (16-2). Das bereits zum zweiten Mal, denn die beiden hätten bereits im Mai aufeinandertreffen sollen, Pettis verletzte sich in der Vorbereitung an der Hand und musste absagen. Nun ist der 24-Jährig nicht nur wieder genesen, sondern nach vier Siegen in Folge auch auf dem besten Weg, es seinem großen Bruder Anthony nachzumachen und sich das UFC-Gold zu holen. Zuletzt bestritt Pettis seinen ersten Hauptkampf und besiegte Brandon Moreno über fünf Runden in Mexiko.

Damit sieht das bisherige Programm wie folgt aus:

UFC 218
2. Dezember 2017
Detroit, Michigan, USA

Alistair Overeem vs. Francis Ngannou
Henry Cejudo vs. Sergio Pettis
Felice Herrig vs. Courtney Casey
Angela Magana vs. Amanda Cooper
Dominick Reyes vs. Jeremy Kimball