UFC News

UFC 212: Holloway stoppt Aldo, ist neuer UFC-Champion

Max Holloway (Foto: Florian Sädler)

Max Holloway ist der neue UFC-Champion im Federgewicht. In der Nacht zum Sonntag stieg der 25 Jahre junge US-Amerikaner in Brasilien gegen Jose Aldo ins Octagon und konnte den früheren König der Gewichtsklasse mit Schlägen stoppen.

In der ersten Runde hielt sich Holloway noch zurück und gab Aldo vereinzelt Möglichkeiten zum Kontern. Zweimal wurde er von Aldo dabei in die Defensive gezwungen, konnte schwereren Schaden aber vermeiden.

Ab der zweiten Runde zog Holloway das Tempo dann an. Immer häufiger wählte er den Gang nach vorne und konnte gute Treffer im Stand landen. Aldo hielt dagegen und setzte immer wieder Konterschläge.

Holloway übernahm im dritten Durchgang dann komplett das Ruder. Im Stand zerpflückte er Aldo förmlich, schlug ihn zu Boden und ging mit hartem Ground and Pound hinterher. Aldo versuchte wieder aufzustehen, kam aber nicht mehr auf die Beine und wurde nach etlichen Schlägen aus dem Kampf genommen. Neuer Champion im Federgewicht: Max „Blessed“ Holloway.

Im Co-Hauptkampf der Veranstaltung konnte sich Claudia Gadelha vor heimischer Kulisse einen bärenstarken Sieg gegen Karolina Kowalkiewicz sichern. Gadelha bestimmte die Begegnung von Anfang an. Zügig verlagerte sie den Kampf auf den Boden, wo sie sich den Rücken ihrer Gegnerin erarbeitete. Hier setzte sie einen Rear-Naked Choke an, aus dem sich ihre Kontrahentin aus Polen nicht mehr befreien konnte.

Nach langer Zeit konnte Vitor Belfort nach einem Kampf wieder die Arme in die Höhe strecken. Der MMA-Veteran bekam es mit Nate Marquardt zu tun und holte sich einen Punktsieg. Marquardt sicherte sich zeitig einen Takedown, der Ringrichter entschied sich aber schnell für einen Stand-Up. Ab da lieferten sich beide einen überwiegend taktischen Standkampf, Belfort hatte dabei die Nase vorne. Zu Beginn der zweiten Runde konnte er Marquardt auch schwer mit Schlägen in Bedrängnis bringen.

Eigentlich sollte das Duell Belforts Abschied vom MMA-Sport markieren. Nach dem Kampf deutete der Brasilianer aber an, noch fünf Kämpfe bestreiten zu wollen.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

UFC 212: Aldo vs. Holloway
3. Juni 2017
Rio de Janeiro, Brasilien

Titelkampf im Federgewicht
Max Holloway bes. Jose Aldo via T.K.o. (Schläge) nach 4:13 in Rd. 3

Claudia Gadelha bes. Karolina Kowalkiewicz via Rear-Naked Choke nach 3:03 in Rd. 1
Vitor Belfort bes. Nate Marquardt einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Paulo Borrachinha bes. Oluwale Bamgbose via T.K.o. (Schläge) nach 1:06 in Rd. 2
Yancy Medeiros bes.
Erick Silva via T.K.o. (Schläge) nach 2:01 in Rd. 2

Vorprogramm
Raphael Assuncao bes. Marlon Moraes geteilt nach Punkten (28-29, 29-28, 30-27)
Antonio Carlos Junior bes. Eric Spicely via Rear-Naked Choke nach 3:49 in Rd. 2
Matthew Lopez bes. Johnny Eduardo via T.K.o. (Schläge) nach 2:57 in Rd. 1
Brian Kelleher bes. Iuri Alcantara via Guillotine Choke nach 1:48 in Rd. 1
Viviane Pereira bes.
Jamie Moyle einstimmig nach Punkten (29-28, 30-27, 30-27)
Luan Chagas bes. Jim Wallhead via Rear-Naked Choke nach 4:48 in Rd. 2
Deiveson Alcantara bes. Marco Beltran via T.K.o. (Schläge) nach 5:00 in Rd. 2