UFC News

UFC 211: Miocic stoppt Dos Santos in der ersten Runde

Stipe Miocic (Foto: Dorian Szücs)

Stipe Miocic darf sich weiterhin UFC-Champion im Schwergewicht nennen! Nachdem er im Jahr 2014 noch volle fünf Runden gegen Junior dos Santos ging und am Ende den Kürzeren zog, konnte er in der Nacht zum Sonntag im Hauptkampf von UFC 211 kurzen Prozess mit dem Brasilianer machen.

Miocic machte von Anfang an Druck und drängte Junior dos Santos in den Rückwärtsgang. Dos Santos ließ sich am Käfig auf einen Schlagabtausch ein, bekam dann aber wenig später eine harte Rechte verpasst. Er ging zu Boden, kassierte Ground and Pound und wurde schließlich aus dem Kampf genommen.

Humpelnd durch einen Tritt zum Schienbein konnte Miocic seine zweite Titelverteidigung in Folge feiern. Er befindet sich somit mit Randy Couture, Tim Sylvia, Brock Lesnar und Cain Velasquez in der Liste der Schwergewichts-Champions mit den meisten Titelverteidigungen. Ob es ihm gelingt, den Rekord in seinem nächsten Kampf zu knacken?

Jedrzejczyk beweist erneut Dominanz

Eindeutig verlief auch Joanna Jedrzejczyks Kampf gegen Jessica Andrade. Zwar konnte Andrade in der ersten Runde einen guten Treffer landen, der die Stirn der Polin stark anschwellen ließ, danach wurde aus dem Kampf aber eine einseitige Angelegenheit.

Andrade hatte große Probleme, an Jedrzejczyk heranzukommen. Immer wieder wurde sie im Vorwärtsgang ausgekontert. Jedrzejczyk selbst arbeitete hingegen überwiegend aus der Distanz, ließ harte Kicks und lange Hände einschlagen.

Dieses Bild zog sich über die vollen fünf Runden. Am Ende konnte Jedrzejczyk auf den Punktrichterzetteln alle Runden für sich entscheiden und mit 50:45, 50:44 und 50:45 erneut ihren Titel verteidigen.

Demian Maia verdient sich Titelkampf

Mit einem knappen Punktsieg über Jorge Masvidal konnte sich Demian Maia bei UFC 211 einen Titelkampf gegen Tyron Woodley verdienen. Maia hatte es in der Begegnung gewohntermaßen auf den Bodenkampf abgesehen, wurde im Stand aber des Öfteren gut getroffen. Vor allem zum Ende der ersten Runde konnte Masvidal viele Hände ins Ziel bringen.

In den letzten beiden Durchgängen arbeitete Masvidal überwiegend aus der Distanz mit Kicks. Maia konnte sich aber immer wieder ein Bein schnappen und Masvidal zu Boden ziehen. Der Brasilianer landete am Boden Schläge und versuchte sich an mehreren Submissions, Masvidal verhinderte ein vorzeitiges Ende jedoch.

Nach drei Runden sahen zwei Punktrichter Demian Maia vorne, einer wertete den Kampf für Jorge Masvidal. Nach dem Kampf bestätigte UFC-Präsident Dana White, dass Maia nun seine Chance auf den Weltergewichtstitel bekommen wird.

Edgar stoppt Rodriguez

Keinen Zweifel an seinem Sieg ließ Frankie Edgar im Kampf gegen Yair Rodriguez. Edgar sicherte sich zeitig einen Takedown und ließ Schläge und Ellenbogen auf seinen Gegner niederhageln. Rodriguez‘ Gesicht war zum Ende der Runde sichtlich gezeichnet. Und es sollte nicht besser werden.

In der zweiten Runde machte Edgar nämlich genau da weiter, wo er aufgehört hatte. Nach einem schnellen Takedown und der erfolgreichen Verteidigung eines Beinhebels schlugen Edgards Fäuste ein und ließen Rodriguez‘ Auge komplett zu schwellen. Nach der zweiten Runde begutachteten die Ärzte die Schwellung und entschieden sich schlussendlich für einen Kampfabbruch.

Ein unbefriedigendes Ende nahm das letzte Duell des Vorprogramms. Eddie Alvarez gegen Dustin Poirier endete ohne Wertung, da ein verbotenes Knie zum Kampfabbruch führte. Poirier konnte im Stand gute Treffer landen und Alvarez in der ersten Runde den Wind aus den Segeln nehmen. In der zweiten Runde konnte Poirier weitere klare Hände ins Ziel bringen und Alvarez schwer zum Taumeln bringen. Alvarez erholte sich und sicherte sich einen Takedown. Als Poirier wieder aufstehen wollte, ließ Alvarez aber Knie zum Kopf einschlagen, die klar illegal waren. Poirier ging stark angeschlagen zu Boden. Der Kampf musste abgebrochen werden. Statt eine Disqualifikation auszusprechen, wertete Ringrichter Herb Dean die illegalen Knie als unbeabsichtigt und ließ den Kampf als No Contest enden.

UFC 211: Miocic vs. Dos Santos 2
13. Mai 2017
American Airlines Center in Dallas, Texas, USA

Titelkampf im Schwergewicht
Stipe Miocic bes. Junior dos Santos via T.K.o. (Schläge) nach 2:22 in Rd. 1

Titelkampf im Strohgewicht der Frauen
Joanna Jedrzejczyk bes. Jessica Andrade einstimmig nach Punkten (50:45, 50:44, 50:45)

Demian Maia bes. Jorge Masvidal via geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Frankie Edgar bes. Yair Rodriguez via T.K.o. (Abbruch durch Arzt) nach 5:00 in Rd. 2
David Branch bes. Krzysztof Jotko geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)

Vorprogramm
Eddie Alvarez vs. Dustin Poirier endete in einem No Contest nach 4:12 in Rd. 2
Jason Knight bes. Chas Skelly via T.K.o. (Schläge) nach 0:39 in Rd. 3
Chase Sherman bes. Rashad Coulter via T.K.o. (Ellenbogen) nach 3:36 in Rd. 2
James Vick bes. Marco Polo Reyes via T.K.o. (Schläge) nach 2:39 in Rd. 1
Cortney Casey bes.
Jessica Aguilar einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Enrique Barzola bes. Gabriel Benitez einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Gadzhimurad Antigulov bes. Joachim Christensen via Rear-Naked Choke nach 2:21 in Rd. 1