UFC News

UFC 208: Jimi Manuwa gegen Glover Teixeira geplant

Jimi Manuwa und Glover Teixeira (Fotos: Florian Sädler & Tobias Bunnenberg)

Am 21. Januar findet mit UFC 208 der erste Pay-Per-View des neuen Kalenderjahres statt. In der kalifornischen Disney-Stadt Anaheim soll das neue UFC-Jahr mit einem Knall starten. Damit auch genug Action vorhanden ist, hat man sich mit zwei K.o.-Künstlern im Halbschwergewicht geeinigt: Jimi Manuwa soll auf Glover Teixeira treffen.

Jimi Manuwa (16-2) steht damit drei Monate nach seinem größten bisherigen Erfolg wieder im Käfig. Bei UFC 204 sah man den Engländer zuletzt in Aktion, in Manchester schlug er Ovince St. Preux in der zweiten Runde K.o. und katapultierte sich in die Top 5 seiner Gewichtsklasse. Gleichzeitig endete damit eine einjährige Abstinenz. Nun soll es Schlag auf Schlag weitergehen für den 36-Jährigen, der in seiner Karriere bisher nur Alexander Gustafsson und Anthony Johnson unterlag.

Zu diesen beiden aufschließen will Glover Teixeira (25-5). Der Brasilianer hat ebenso einen vorzeitigen Sieg gegen „OSP“ in der Bilanz stehen und hätte sich im Sommer nach drei Siegen in Folge beinahe wieder für einen Titelkampf qualifizieren können. „Rumble“ hatte jedoch was dagegen und schickte den Brasilianer bei UFC 202 mit dem ersten Schlag schlafen. Doch der 37-Jährige, der acht seiner elf UFC-Kämpfe gewinnen konnte, ist noch lange nicht müde und in seiner Gewichtsklasse kann es schneller als gedacht in Richtung Titelrennen gehen.

UFC 208 findet am 21. Januar im Honda Center in Anaheim statt. Bisher wurden keine Kämpfe offiziell angekündigt. Neben dem Duell im Halbschwergewicht sollen die Fliegengewichte Wilson Reis (21-6) und Ulka Sasaki (19-3-2) bereits einem Kampf zugestimmt haben.