UFC News

UFC 206: Anthony Pettis zu schwer, Titelkampf gegen Max Holloway abgeändert

Anthony Pettis (Foto: Tobias Bunnenberg)

Anthony Pettis hat beim heutigen Wiegen für UFC 206 das Gewichtslimit verpasst. Der Titelkampf gegen Max Holloway steigt trotzdem, allerdings mit unterschiedlichen Bedingungen für beide Kämpfer.

Pettis hätte beim Wiegen maximal 65,77 Kilogramm auf die Waage bringen dürfen, er erschien aber mit 67,13 Kilogramm. Ein zweites Einwiegen wurde ihm von der Sportkommission von Ontario nicht gestattet. Seitdem die Regeln bezüglich der Waage in diesem Jahr abgeändert worden sind, müssen die Kämpfer innerhalb eines bestimmten Zeitfensters am Vormittag mit dem geforderten Gewicht auf die Waage steigen. Einen zweiten Versuch gibt es dann nicht.

Da Max Holloway das Gewichtslimit exakt einhielt, hat er immer noch die Chance auf den Titel. Gewinnt er den Kampf bei UFC 206, dann bekommt er den Interims-Titel im Federgewicht. Anthony Pettis wird im Falle eines Sieges keinen Gürtel bekommen. Pettis muss außerdem 20 Prozent seiner Kampfgage an Holloway abgeben.

Neben Anthony Pettis haben zwei weitere Kämpfer das Gewichtslimit verpasst. Valerie Letourneau erschien mit 1,13 Kilogramm zu viel für ihren Strohgewichtskampf gegen Viviane Pereira. Rustam Khabilov hatte für seinen Leichtgewichtskampf gegen Jason Saggo 1,59 Kilogramm zu viel auf den Hüften. Beide Athleten müssen ebenfalls 20 Prozent ihrer Gagen abgeben.