UFC News

UFC 205: Donald Cerrone vs. Kelvin Gastelum abgesagt

Wird morgen nicht kämpfen: Donald Cerrone (Foto: Florian Sädler)

UFC 205 hat einen Top-Kampf verloren. Die Begegnung zwischen Donald „Cowboy“ Cerrone und Kelvin Gastelum wird in der Nacht zum Sonntag nicht stattfinden. Der Grund: Gastelum konnte das geforderte Gewichtslimit nicht erreichen.

„Ich werde morgen nicht gegen Cowboy Cerrone kämpfen, da ich das Gewichtslimit nicht einhalten konnte“, schrieb Gastelum auf Twitter, ohne überhaupt zum Wiegen zu erscheinen. „Ich entschuldige mich bei Cowboy. Du bist eine Legende. Gott segne dich.“

Es ist bereits das dritte Mal, dass Gastelum das Gewichtslimit nicht einhalten konnte. Nachdem er im Januar 2015 das Gewichtslimit für seinen Kampf gegen Tyron Woodley um fast fünf Kilogramm verfehlt hatte, bekam er von UFC-Präsident Dana White sogar die Auflage, seine nächsten Kämpfe nur noch im Mittelgewicht bestreiten zu dürfen. Nach einem Ausflug ins Mittelgewicht kehrte er aber wieder ins Weltergewicht zurück. Nach zwei erfolgreichen Weight-Cuts ging es diesmal wieder nach hinten los. So schlimm, dass der Kampf gegen Cerrone abgesagt werden musste.

Doch nicht nur Gastelum hatte Probleme mit dem Gewicht. Thiago Alves sollte bei UFC 205 gegen Jim Miller seinen allerersten Kampf im Leichtgewicht bis 70,3 kg bestreiten, er erschien aber mit 73,6 kg und konnte das überflüssige Gewicht nicht mehr abkochen. Der Kampf gegen Jim Miller findet trotzdem statt, Alves verliert jedoch 20 Prozent seiner Kampfgage.

Alle übrigen Kämpfer von UFC 205 haben das geforderte Gewichtslimit erreicht und sind für die erste UFC-Veranstaltung in New York bereit.