UFC News

UFC 205 Bonuszahlungen: Vier Kämpfer mit 50.000 Dollar belohnt

Yoel Romero (Foto: Florian Sädler)

UFC 205 ist Geschichte und konnte mit zahlreichen spannenden Kämpfen für ordentliche Unterhaltung sorgen. Vier Kämpfer haben in New York besonders überzeugt und wurden nach der Veranstaltung mit 50.000 Dollar belohnt.

Conor McGregor konnte im Hauptkampf der Veranstaltung einen überaus starken Sieg gegen Leichtgewichtschampion Eddie Alvarez einfahren und sich damit zum ersten UFC-Champion in zwei Gewichtsklassen krönen. Für die hervorragende Leistung wurde McGregor mit dem „Performance of the Night“-Bonus belohnt. 50.000 Dollar – nur Peanuts für McGregor, der mit diesem Sieg vermutlich eine Rekordgage von mehreren Millionen Dollar verdient hat.

Der zweite „Performance of the Night“-Bonus ging an Yoel Romero. In seinem Comeback-Kampf nach einer Doping-Sperre konnte der Kubaner einen brutalen K.o.-Sieg gegen Ex-Champion Chris Weidman feiern. In der dritten Runde kam das Muskelpaket mit einem Knie angeflogen und schaltete Weidman damit aus. Neben einem garantierten Titelkampf wurde Romero zusätzlich mit 50.000 Dollar belohnt.

Zum „Fight of the Night“ wurde das Duell zwischen Tyron Woodley und Stephen Thompson gewählt. In dem Titelkampf ging es hin und her, die Begegnung verlief aber so knapp, dass am Ende kein Sieger gekürt werden konnte. Zwei Punktrichter werteten die Begegnung als Unentschieden, während der dritte Woodley knapp vorne sah. Das Gold blieb damit in Woodleys Händen. Für den unterhaltsamen Kampf erhielten beide Kämpfer im Anschluss neben ihren Kampfgagen je 50.000 Dollar.