UFC News

UFC 204 nach nur sechs Minuten ausverkauft

Hat Grund zur Freude: UFC-Europa-Chef James Elliott (Foto: Dorian Szücs)

Am heutigen Freitag startete um 11 Uhr der öffentliche Vorverkauf für UFC 204 in der Manchester Arena. Nur die schnellsten Fans konnten allerdings ein Ticket für den Event am 8. Oktober abgreifen, denn nach gerade einmal sechs Minuten waren bereits alle Eintrittskarten verkauft.

„Wir sind begeistert, dass die Nachfrage nach Tickets in Großbritannien so hoch ist“, so UFC-Europa-Chef James Elliott. „Mit einer stark besetzten Fight Card und einem britischen Champion im Hauptkampf ist das ein Nacht der Sport-Action, die man einfach nicht verpassen darf.“

Im Hauptkampf der Veranstaltung wird der Brite Michael Bisping zum ersten Mal seinen UFC-Mittelgewichtstitel verteidigen. Sein Kontrahent ist der 46 Jahre alte Dan Henderson, der Bisping vor sieben Jahren einen der brutalsten Knockouts der MMA-Geschichte verpasste. Im Co-Hauptkampf bekommt es Vitor Belfort mit Gegard Mousasi zu tun.

Da es sich bei der Veranstaltung um einen Pay-Per-View handelt, der zur besten Sendezeit in den USA ausgestrahlt wird, startet das Hauptprogramm in Manchester erst am Sonntagmorgen um 3 Uhr.

„Bezüglich der Startzeiten hatten wir bereits bedenken, aber da die Tickets in so einer unglaublichen Geschwindigkeit weggegangen sind, müssen wir uns einfach bei allen für ihren Enthusiasmus bedanken, die ganze Nacht für den Fight wachbleiben zu wollen“, so Elliott weiter.

Damit kann die UFC in Europa bereits zum siebenten Mal in Folge einen „Sell out“ vermelden. Schon die letzten Veranstaltungen in Glasgow, Dublin, London, Zagreb, Rotterdam und Hamburg fanden vor ausverkaufter Kulisse statt.