UFC News

UFC 203: Miocic knockt Overeem aus, Punk muss aufgeben

UFC 203 ist Geschichte. In Cleveland im US-Bundesstaat Ohio setzte sich Schwergewichtsweltmeister Stipe Miocic im Hauptkampf durch. Großes Aufsehen erregte auch das MMA-Debüt des früheren WWE-Superstars CM Punk. Auch dessen Kampf endete in Runde 1.

Stipe Miocic setzt seine Dominanz fort. Drei Kämpfe absolvierte der Feuerwehrmann in diesem Jahr, drei Mal beendeten seine schweren Fäuste den Kampf in der ersten Runde. So auch gegen Alistair Overeem. Zwar musste Miocic anfangs eine knifflige Situation meistern, nachdem er erst von Overeem mit einer Linken zu Boden geschlagen und dort fast in einer Guillotine getappt wurde. In der Folge war jedoch nur der Lokalmatador am Drücker, bestimmte das Duell im Stand und deckte Overeem mit schweren Treffern am Zaun ein.

Für den Knockout ging es dann jedoch auf den Boden. Miocic brachte den Kampf auf die Matte und schlug aus der Guard auf Overeem ein. Overeem konnte Miocic nicht abschütteln, versuchte, die Hände Miocics festzuhalten und so den Schlägen zu entkommen, es gelang dem Niederländer nicht. Nach mehreren schweren Treffern ging „Reem“ auf der Matte K.o.

Unter dem Jubel der Fans feierte Miocic die erste Titelverteidigung. Overeem gab im Post-Fight-Interview an, er habe ein Abklopfen bei der Guillotine gespürt.

Werdum punktet Browne aus

Werdum begann wie von der Tarantel gestochen. Nahm Anlauf und traf bereits nach Sekunden mit einem Flying Side Kick. In der Folge brachte der Brasilianer immer wieder überraschende Treffer an den Mann und Browne kurz vor Ende der ersten Runde mit einem Rear-Naked Choke in Bedrängnis. Browne wurde dabei zusätzlich von einem ausgekugelten Finger behindert, ließ sich aber nicht aus dem Kampf nehmen.

Werdum kontrollierte auch in den folgenden beiden Runden das Geschehen, ging aber weniger Risiko und gab sich mit einem eindeutigen Punktsieg über „Hapa“ zufrieden, sehr zum Unmut der Fans, die das Ende des Kampfes mit lautem Buhen quittierten. Nicht der einzige unschöne Nachgeschmack. Werdum ließ sich im Nachgang des Kampfes nach einem Wortgefecht zu einem Kick gegen Brownes Coach Edmund Tarverdyan hinreißen, die Teams mussten getrennt werden.

Mickey Gall dominiert CM Punk

Ein unsanftes Erwachen musste Phil Brooks, besser bekannt als „CM Punk“ in seinem MMA-Debüt gegen Mickey Gall erleben. Der frühere WWE-Wrestler wurde schon nach wenigen Sekunden auf die Matte geworfen, bezog dort weitere Prügel, bevor er sich wegdrehte und seinen Rücken frei gab. Zwar musste Gall den Rear-Naked Choke zwei Mal ansetzen, aber dann saß er und beendete den Kampf nach etwas mehr als zwei Minuten. Brooks kündigte nach dem enttäuschenden Ausgang einen weiteren UFC-Kampf an, Gall forderte mit Sage Northcutt den nächsten Hype-Train zum Kampf heraus.

Faber unterliegt, Calderwood muss aufgeben

Ist das der Anfang vom Ende für Urijah Faber? Gegen Jimmie Rivera zeigte der „California Kid“ eine schwache Leistung im Stand und konnte kaum Akzente setzen. Rivera bearbeitete das linke Bein Fabers, traf mit Einzelaktionen im Stand und konnte trotz eines schweren Stichs in die Augen im letzten Durchgang den Kampf siegreich beenden. Für Faber die erste Niederlage überhaupt in einem Kampf über drei Runden.

Das Hauptprogramm wurde von Joanne Calderwood und Jessica Andrade eröffnet. Calderwood sah anfangs im Stand gut aus, bevor Andrade das Ruder übernahm, den Kampf auf die Matte verlagerte und dort dominierte. Calderwood wehrte sich nach Kräften, wurde im Moment des Aufstehens kurz vor Ende der ersten Runde jedoch von Andrade in einem Guillotine Choke zur Aufgabe gebracht.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC 203: Miocic vs. Overeem
10. September 2016
Cleveland, Ohio, USA

Titelkampf im Schwergewicht
Stipe Miocic bes. Alistair Overeem via K.o. (Schläge) nach 4:20 in Rd. 1

Fabricio Werdum bes. Travis Browne einstimmig nach Punkten (29:28, 30:27, 29:27)
Mickey Gall bes. Phil Brooks via Rear-Naked Choke nach 2:14 in Rd. 1
Jimmie Rivera bes. Urijah Faber einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Jessica Andrade bes. Joanne Calderwood via Guillotine Choke nach 4:38 in Rd. 1

Vorprogramm
Bethe Correia bes. Jessica Eye geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Brad Tavares bes. Caio Magalhaes geteilt nach Punkten (29;28, 30:27, 28:29)
Nik Lentz bes. Michael McBride via T.K.o. (Schläge) nach 4:17 in Rd. 2
Drew Dober bes. Jason Gonzalez via T.K.o. (Schläge) nach 1:45 in Rd. 1
Yancy Medeiros bes. Sean Spencer via Rear-Naked Choke nach 0:39 in Rd. 2