UFC News

UFC 201: Demetrious Johnson im Co-Main Event gegen Wilson Reis

Demetrious Johnson kommt nicht zur Ruhe. Dem derzeit am längsten amtierenden Champion der UFC steht drei Monate nach seiner jüngsten Titelverteidigung schon die nächste Herausforderung bevor. Bei UFC 201 am 30. Juli darf es der Brasilianer Wilson Reis versuchen, Johnson den Gürtel abzunehmen.

Acht Titelverteidigungen in Folge hat Demetrious Johnson (24-2-1) bereits auf der Haben-Seite. Nur zwei Kämpfer in der Geschichte der UFC stehen noch vor ihm, wenn es um den Rekord der meisten Titelverteidigungen in Serie geht: Georges St. Pierre und Anderson Silva. Mit einem Sieg am 30. Juli könnte Johnson Jon Jones überholen und mit St. Pierre gleichziehen. Zuletzt musste sich Henry Cejudo der scheinbar übermächtigen „Mighty Mouse“ geschlagen geben. Bei UFC 197 benötigte Johnson nicht einmal drei Minuten, um den Goldmedaillengewinner auszuknocken. Nachdem der 29-Jährige zu Beginn seiner Regentschaft meist Punktsiege einfuhr, konnte Johnson drei seiner letzten vier Gegner vorzeitig in die Knie zwingen.

Anders sieht es da bei Herausforderer Wilson Reis (20-6) aus. Die Nominierung des gebürtigen Brasilianers für den Titelkampf wirft Fragen auf, hat der 31-Jährige zwar drei seiner letzten vier Kämpfe gewonnen, einen aussagekräftigen Sieg sucht man jedoch vergebens. Reis besiegte zuletzt im Januar Dustin Ortiz nach Punkten und steht momentan auf dem Platz 8 in der UFC-internen Rangliste. Der BJJ-Schwarzgurt kann in seiner Vita einen EliteXC-Titel und mehrere Turnierteilnahmen bei Bellator vorweisen, zum ganz großen Wurf reichte es dort jedoch nicht. Seit zweieinhalb Jahren steht der 31-Jährige bei der UFC unter Vertrag und gewann vier seiner sechs Duelle.

Der Titelkampf im Fliegengewicht wird wie schon bei UFC 197 den zweiten Hauptkampf des Pay-Per-Views darstellen. Im Hauptkampf stehen sich Robbie Lawler und Tyron Woodley im Kampf um das Gold im Weltergewicht gegenüber. Das derzeitige Programm sieht wie folgt aus:

UFC 201: Lawler vs. Woodley
30. Juli 2016
Atlanta, Georgia, USA

Titelkampf im Weltergewicht
Robbie Lawler (c) vs. Tyron Woodley

Titelkampf im Fliegengewicht
Demetrious Johnson (c) vs. Wilson Reis

Claudio Silva vs. Siyar Bahadurzada
Cesar Arzmendia vs. Damien Brown