UFC News

UFC 197: Tony Ferguson trifft auf Michael Johnson

Tony Ferguson (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Am 5. März findet in Las Vegas UFC 197 statt. Nachdem die UFC vergangene Woche die beiden Titelkämpfe offiziell machte (GNP1.de berichtete), wird nun am Rest des Programms gefeilt. Dabei dürfen sich die Fans auf Tony Ferguson und Michael Johnson freuen, die aller Voraussicht nach im Hauptprogramm stehen werden. Mit Diego Sanchez und Jim Miller wurde auch der Hauptkampf des Fight-Pass-Teils bekannt gegeben.

Überraschender Rückschritt für Tony Ferguson (20-3). Eigentlich hatte man erwartet, dass "El Cucuy" einen Top-5-Gegner in seinem nächsten Kampf erhalten sollte, um sich für einen Titelkampf qualifizieren zu können. Immerhin hat Ferguson aktuell eine Serie von sieben Siegen in Folge vorzuweisen und in diesem Zeitraum dominante Leistungen gegen Abel Trujillo, Gleison Tibau, Josh Thomson und zuletzt Edson Barboza gezeigt. Stattdessen bekommt der 31-jährige TUF-13-Sieger nun jedoch die Gelegenheit, seine bisher einzige UFC-Niederlage auszugleichen. Diese kam durch Michael Johnson (16-10) zustande. Der 29-Jährige kam über TUF 12 in die UFC und sah anfangs nur wie ein weiteres Durchschnittsleichtgewicht aus.

Nach acht UFC-Kämpfen hatte Johnson genauso viele Siege wie Niederlagen, wobei er neben Ferguson auch Danny Castillo und Shane Roller bezwang. Nach einer überraschenden Niederlage gegen Reza Madadi im April 2013 änderte sich das schlagartig. Ein deutlicher Punktsieg über Joe Lauzon legte den Grundstein einer Serie, die ihn in die Top Ten brachte. Dort angekommen, geriet seine Karriere jedoch etwas ins Stocken. Gegen Beneil Dariush verlor er noch sehr umstritten nach Punkten, gegen Nate Diaz im Dezember dafür umso deutlicher. Für Johnson, der vergangenes Jahr schon Titelambitionen geäußert hatte, muss hier eine deutliche Leistungssteigerung folgen.

Diego Sanchez gegen Jim Miller im Fight-Pass-Hauptkampf

Diego Sanchez (25-8) ist zurück im Leichtgewicht. Der Sieger der allerersten TUF-Staffel versuchte sich im vergangenen Jahr in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm, musste dabei aber eine Niederlage gegen Ricardo Lamas einstecken. Nun kehrt der 34-Jährige in die Gewichtsklasse zurück, in der er 2009 seinen einzigen Titelkampf erhielt. Dabei trifft er auf Jim Miller (25-7 (1)). Der 32-Jährige befindet sich im siebten UFC-Jahr und hat genau wie Sanchez seine besten Jahre schon hinter sich. Zuletzt konnte Miller nur einen seiner letzten vier Kämpfe gewinnen, einen knappen Punktentscheid gegen Castillo im Juli. Will Miller sein hohes Grundgehalt weiter rechtfertigen, müssen nun wieder Siege her.

Das dritte neue Duell sieht die Nummer 11 im Federgewicht, Darren Elkins (19-5), und Chas Skelly (15-1) aufeinander prallen. Skelly unterlag 2014 im UFC-Debüt Mirsad Bektic mehrheitlich nach Punkten, konnte seitdem in vier Kämpfen unbesiegt bleiben und drei Mal vorzeitig triumphieren. Zuletzt sah man ihn im November Edimilson "Kevin" Souza zur Aufgabe bringen. In Elkins trifft Skelly auf einen gefährlichen Veteranen, der neun seiner dreizehn Kämpfe in der UFC gewann. Seit Chad Mendes seine Serie vor drei Jahren beendete, konnte Elkins nicht mehr zwei Siege am Stück einfahren. Das soll sich gegen Chas Skelly ändern.

Das Programm im Überblick:

UFC 197: dos Anjos vs. McGregor
5. März 2016
Las Vegas, Nevada, USA

Titelkampf im Leichtgewicht
Rafael dos Anjos vs. Conor McGregor

Titelkampf im Bantamgewicht der Frauen
Holly Holm vs. Miesha Tate

Tony Ferguson vs. Michael Johnson
Tom Lawlor vs. Corey Anderson
Erick Silva vs. Nordine Taleb
Jim Miller vs. Diego Sanchez
Darren Elkins vs. Chas Skelly