UFC News

UFC 197: Ovince St. Preux springt gegen Jon Jones ein

Ovince St. Preux (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Jon Jones kämpft bei UFC 197. Trotz der verletzungsbedingten Absage von Champion Daniel Cormier bleibt der einstige Weltmeister Teil des Hauptkampfs der Veranstaltung. Nachdem den ganzen Samstag über einen Ersatzgegner spekuliert wurde, brachte UFC-Präsident Dana White am Abend bei ESPN Klarheit in die Angelegenheit: Ovince St. Preux fordert Jones um den Interimstitel heraus.

Die Pay-Per-View-Zahlen sind gerettet, Jon Jones (21-1) bleibt weiterhin das Zugpferd von UFC 197. Und der 28-Jährige hat sogar die Chance, dabei einen Titel zu gewinnen. Wie Dana White im Sport Center von ESPN ankündigte, wird Jones im Hauptkampf der Veranstaltung um den Interimstitel im Halbschwergewicht kämpfen. Damit bleibt der UFC ein Pay-Per-View mit Demetrious Johnson im Hauptkampf erspart. Den ganzen Tag war über den Ersatz für den verletzten Daniel Cormier spekuliert worden, Kämpfer aus dem Halbschwer- und Schwergewicht meldeten sich „freiwillig“ für die Aufgabe, mit drei Wochen Vorbereitung auf Jones zu treffen, am Ende entschied sich die UFC für Ovince St. Preux (19-7).

Der 32-Jährige kommt mit drei Siegen aus den letzten vier Begegnungen und insgesamt sieben Siegen bei neun UFC-Kämpfen in den Titelkampf. „OSP“ konnte dabei Mauricio Rua nach einer halben Minute K.o. schlagen und sich auch gegen Patrick Cummins in der ersten Runde durchsetzen. Zuletzt bezwang er den anschließend entlassenen Rafael Cavalcante Anfang Februar. Unterbrochen wurden St. Preuxs Siegesserien nur von Ryan Bader und Glover Teixeira, die den früheren Strikeforce-Kämpfer auf der Matte kontrollierten, wobei ihn Teixeira sogar zur Aufgabe bringen konnte.

Die UFC hatte am Ende die Wahl zwischen St. Preux und Rashad Evans, der sich momentan auf ein Duell mit Glover Teixeira vorbereitet. Dieses findet bei UFC on Fox 19 eine Woche vor UFC 197 statt. Ein Kampf gegen Anthony Johnson scheiterte an einer kürzlich durchgeführten Operation bei Johnson. „Rumble“ kann nach einem operativen Eingriff im Mundraum momentan kein Mundstück einsetzen.

Damit sieht das Programm von UFC 197 nun wie folgt aus:

UFC 197: Jones vs. St. Preux
23. April 2016
Las Vegas, Nevada, USA

Interimstitelkampf im Halbschwergewicht
Jon Jones vs. Ovince St. Preux

Titelkampf im Fliegengewicht
Demetrious Johnson (c) vs. Henry Cejudo

Anthony Pettis vs. Edson Barboza
Rafael Natal vs. Robert Whitaker
Yair Rodriguez vs. Andre Fili

Vorprogramm (Fox Sports 1)
Sergio Pettis vs. Chris Kelades
Danny Roberts vs. Dominique Steele
Carla Esparza vs. Juliana Lima
Glaico Franca vs. James Vick

Vorprogramm (UFC Fight Pass)
Marcos Rogerio de Lima vs. Clint Hester
Efrain Escudero vs. Kevin Lee