UFC News

UFC 191: Die Gehälter und Reebok-Auszahlungen

Demetrious Johnson schlägt an der Kasse nicht so recht ein (Foto: Florian Sädler/GNP1.de).

Irgendwo in Irland schaut Conor McGregor gerade auf sein Smartphone und lacht sich ins Fäustchen: UFC 191 am vergangenen Samstag in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas hat als Lückenfüller zwischen dem ersten und dem zweiten Teil der McGregor-Show in der Heimatarena der UFC die schwächsten Zahlen seit über einem Jahrzehnt eingebracht.

Doppelt bitter für Hauptkämpfer und Fliegengewichtschampion Demetrious Johnson: Er hat nicht einmal den größten Gehaltsscheck des Abends mit nach Hause genommen – gleich drei Kämpfer haben bei UFC 191 mehr verdient als „Mighty Mouse“.

Top-Verdiener war Halbschwergewichts-Dampframme und Ex-Titelherausforderer Anthony Johnson, dem sein technischer Knockout gegen Jimi Manuwa stolze 230.000 Dollar einbrachte, die 50.000 Dollar für die „Performance of the Night“ sowie das Reebok-Sponsoring noch nicht einmal mit eingerechnet. Neben „Rumble“ haben auch die Schwergewichtsveteranen und Ex-Champions Andrei Arlovski und Frank Mir allein mit ihrem Grundgehalt die 200.000er-Grenze geknackt und damit „Mighty Mouse“ um eine Handvoll Dollar übertrumpft, der sich mit 191.000$ zufrieden geben musste.

Darüber hinaus wird dadurch Salz in die Wunde gestreut, dass nur 10.873 Zuschauer den Rückkampf zwischen Johnson und John Dodson live in der Halle sehen wollten und dabei lediglich etwas mehr als 1,3 Millionen Dollar an Ticketeinnahmen generiert haben - in etwa die Summe, die bei UFC 191 insgesamt an die Kämpfer ausgezahlt wurde. Weniger hat die UFC in Las Vegas seit UFC 49 im August 2004 nicht mehr im Kartenverkauf eingenommen.

Zum etwas hinkenden Vergleich: UFC 189 im Juli – mit weitaus mehr bekannten Namen auf dem Programm – lockte über 16.000 Zuschauer in dieselbe Arena, die zusammen 7,2 Millionen US-Dollar für Tickets ausgaben. Die Hauptkämpfer McGregor und Chad Mendes sackten an jenem Abend jeweils eine halbe Million Dollar Gage ein...

Anbei eine Übersicht mit allen Gehältern von UFC 191, zusammengesetzt aus Grundgehalt, Reebok-Sponsoring und evtl. Sieg-Bonus. Außer den traditionellen "Fight Night"-Boni sind keine sonstigen Zahlungen wie unveröffentlichte Bonuszahlungen enthalten.


Hauptprogramm:

Demetrious Johnson: 231.000$ (133.000$ + 58.000$ + 40.000$ Reebok)
bes. John Dodson: 90.000$ (60.000$ + 30.000$ Reebok)

Andrei Arlovski: 240.000$ (225.000$ + 15.000$ Reebok)
bes. Frank Mir: 220.000$ (200.000$ + 20.000$ Reebok)

Anthony Johnson: 295.000$ (115.000$ + 115.000$ + 15.000$ Reebok + 50.000$ "Performance of the Night")
bes. Jimi Manuwa: 29.0000$ (24.000$ + 5.000§ Reebok)

Corey Anderson: 32.500$ (15.000$ + 15.000$ + 2500$ Reebok)
bes. Jan Blachowicz: 36.500$ (34.000$ + 2500$ Reebok)

Paige VanZant: 26.500$ (12.000$ + 12.000$ + 2500$ Reebok)
bes. Alex Chambers: 14.500 (12.000$ + 2500$ Reebok)

Vorprogramm:
Ross Pearson: 105.000$ (45.000$ + 45.000$ + 15.000$ Reebok)
bes. Paul Felder: 20.500 (18.000$ +  2500$ Reebok)

John Lineker: 103.000$ (24.000$ + 24.000$ + 5000$ Reebok + 50.000$ "Fight of the Night")
bes. Francisco Rivera: 78.000$ (23.000$ + 5000$ Reebok + 50.000$ "Fight of the Night")

Raquel Pennington: 72.500$ (10.000$ + 10.000$ + 2500$ Reebok + 50.000$ "Performance of the Night")
bes. Jessica Andrade: 25.000$ (20.000$ + 5000$ Reebok)

Tiago Trator: 22.500$ (10.000$ + 10.000$ + 2500$ Reebok)
bes. Clay Collard: 12.500$ (10.000$ + 2500$ Reebok)

Joe Riggs: 42.000$ (16.000$ + 16.000$ + 10.000$ Reebok)
bes. Ron Stallings: 14.500$ (12.000$ + 2500$ Reebok)

Joaquim Silva: 22.500$ (10.000$ + 10.000$ + 2500$ Reebok)
bes. Nazareno Malegarie: 12.500$ (10.000$ + 2500$ Reebok)