UFC News

UFC 187: Nurmagomedov verletzt, Kampf gegen Cerrone gestrichen

Khabib Nurmagomedov ist erneut verletzt (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

UFC 187 steht unter keinem guten Stern. Nachdem in den letzten Tagen bereits Jon Jones aus dem Kampf genommen wurde (GNP1.de berichtete hier, hier und hier), hat es nun Khabib Nurmagomedov erwischt. Der ungeschlagene Kämpfer aus der russischen Teilrepublik Dagestan hätte am 23. Mai in einem Herausforderer-Kampf für den nächsten Titelkampf im Leichtgewicht auf Donald Cerrone treffen sollen.

Bereits zum zweiten Mal muss der Kampf zwischen Khabib Nurmagomedov (22-0) und Donald Cerrone (27-6) abgesagt werden. Die beiden Leichtgewichte hätten ursprünglich schon im vergangenen September bei UFC 178 aufeinander prallen sollen. Aber nur wenige Minuten nach der Übereinkunft über den Kampf kam bereits die Nachricht, dass sich Nurmagomedov den Meniskus im Knie riss. Von der Verletzung genesen, setzte die UFC den Kampf erneut an. Und erneut muss Nurmagomedov absagen. Zwar wurde bisher noch keine genaue Verletzung bekannt gegeben, unbenannte Quellen sprechen aber davon, dass es sich erneut um eine Knieverletzung handeln soll.

Nurmagomedov steht seit Anfang 2012 unter Vertrag bei der UFC und konnte in diesem Zeitraum alle seine sechs Gegner teilweise überaus deutlich in die Schranken weisen. Zuletzt sah man den "Eagle" im April vergangenen Jahres bei der elften UFC on FOX-Ausgabe, bei der er den aktuellen Leichtgewichtschampion Rafael dos Anjos dominierte und nach Punkten bezwang. Eine Prognose für seine Rückkehr in den Käfig steht genauso aus wie ein Ersatz für ihn bei UFC 187 am 23. Mai gegen Donald Cerrone.