UFC News

Traurige Gewissheit: Walt Harris‘ Stieftochter ist tot

Walt Harris mit seiner Stieftochter (Foto: Instagram.com/TheBigTicket205)

Traurige Gewissheit für UFC-Schwergewicht Walt Harris. Seine seit dem 23. Oktober vermisste Stieftochter Aniah Blanchard ist tot. Die Polizei bestätigte, dass es sich bei einer Macon County im US-Bundesstaat Alabama gefundenen Leiche um die 19-Jährige handelt.

Blanchard wurde seit dem 23. Oktober vermisst. Die 19-Jährige wurde zuletzt an jenem Abend auf Bildern einer Sicherheitskamera einer Tankstelle gesehen. Dort wurde sie gewaltsam in ihr Auto gezerrt und entführt. Das Fahrzeig wurde zwei Tage später an einem Wohnkomplex entdeckt und zeigte Spuren eines Kampfes.

Die Polizei verhaftete bereits vor Tagen einen 30-jährigen Verdächtigen, der sich gleichzeitig mit Blanchard im Supermarkt der Tankstelle aufhielt und von einem Augenzeugen als derjenige identifiziert wurde, der Blanchard ins Auto zwang. Der Verdächtige soll laut Angaben der Polizei bereits vorbestraft gewesen und nur gegen Kaution auf freiem Fuß gewesen sein.

Ihm werden in einem anderen Fall bereits Entführung und versuchter Mord vorgeworfen. Mittlerweile wurden drei männliche Personen verhaftet, die etwas mit der Entführung und dem Tod der 19-jährigen Studentin zu tun gehabt haben sollen.

Harris hatte in den vergangenen Wochen um Hilfe bei der Suche seiner vermissten Stieftochter geben. Der Aufruf wurde in den sozialen Netzwerken auch von Kämpferkollegen, der UFC und Dana White immer wieder geteilt. Der 36-Jährige hätte nächste Woche in Washington auf Alistair Overeem treffen sollen, sagte den Kampf jedoch ab.